Krankheiten

Neurodermitis Pflegetipp: Weiße Malve

weleda Verlosung

Unsere Lisi hat leider schon früh eine leichte Neurodermitis entwickelt. Als sie noch ganz klein war, hatte sie samtig weiche, einfach zarte Babyhaut. Als sie dann größer wurde merkten wir schnell, dass die Haut zunehmend trockener, spröder und rissiger wurde. Sie wurde rau, rötete sich an den Beinen, Armen und im Gesicht und war einfach sehr empfindlich. Zudem reagierte sie stark auf viele Cremes, Sonne und trockene Heizungsluft. Auch bei der Kleidung mussten wir komplett umdenken und auf Bio umstellen.

Nachts besonders schlimm

Besonders schlimm ist es immer Nachts. Sobald sie im Bett liegt, fängt sie an zu kratzen. Ich denke es liegt zum einen an der Wärme unter der Bettdecke und zum anderen daran, dass sie einfach zur Ruhe kommt und ihren Körper so anders bzw. besser spürt. So passiert es nicht selten, dass sie sich die Beine aufkratzt und weinend wach wird, weil es einfach weh tut und zugleich unglaublich stark juckt. Ein kleiner Tipp für alle Eltern: wenn eure Kinder an Neurodermitis leiden, haltet die Fingernägel so kurz wie möglich. So verhindert man, dass sie sich zu stark aufkratzen!

Anfällig für Keime

Als Lisi dann ca. 1 Jahr alt war und wir einen Tag im Freibad verbrachten bekam sie plötzlich am ganzen Körper starken Ausschlag und dicke Pusteln. Durch die ohnehin schon sehr empfindliche Haut hat sich ein Keim in die offenen Haustellen geschlichen und daraus wurde eine böse Hautentzündung. Von dem Zeitpunkt war schließlich klar, dass Lisi´s Haut wirklich ein Problem ist und wir gut darauf aufpassen müssen.

Äußere Einflüsse

Sonne ist ebenso schwierig wie trockene Heizungsluft im Winter. Im Sommer reizen Sonne, Chlorwasser und Schweiß die Haut und die trockene Heizungsluft im Winter lässt die Haut noch trockener und anfälliger werden. Kommt dann noch die Kälte im Winter hinzu, reißen verschiedene Hautstellen im Gesicht schnell ein.

moshiki Kindermütze Ohren

Auch die Kleidung, die ja nun direkt auf der Haut liegt kann zum Problem werden. Synthetische Stoffe z.B. sind pures Gift für Neurodermitis Haut und deswegen sind wir wirklich froh, dass es heute so viele tolle Bio-Kindermodelabels gibt. Bio Labels, die nicht nur hautschmeichelnde Kleidung anbieten, sondern auch noch so wunderbar farbenfrohe und fröhliche.

Cremen oder nicht?

Im Laufe der Zeit haben wir einige Cremes getestet und irgendwann feststellen müssen, dass keine der Cremes den gewünschten Erfolg brachte. Also haben wir es einfach sein lassen. Wir haben schon unglaublich viel Geld in Cremes investiert und trotzdem bisher nicht das richtige gefunden. Lisi reagierte auf die meisten Cremes entweder garnicht oder mit noch gereizterer Haut.

Pflege gut, alles gut!

Vor einiger Zeit habe ich in unserer Apotheke eine Creme-Probe von Weleda bekommen, die meine bisherigen schlechten Erfahrungen mit Cremes wieder komplett ändern sollte. Und das erzähle ich jetzt nicht einfach nur so, sondern weil wir wirklich die Erfahrung gemacht haben und ich diesen Tipp gerne an ebenso Neurodermitis geplagte Kinder bzw. deren Eltern weitergeben möchte.

Als Lisi wieder ganz schlimme Stellen an den Beinen hatte und sie vor kratzen nicht schlafen konnte, viel mir unser Weleda Pröbchen wieder ein. Ich habe es auf die schlimmen Stellen aufgetragen und aufgeregt abgewartet. Da sie bisher immer mit Geschrei und vielen Tränen auf Cremes reagiert hat, hatte ich mich auch hier schon aufs schlimmste eingestellt und stand mit Waschlappen bewaffnet direkt neben ihr. Doch nichts, kein Wort! Im Gegenteil, nach einer Weile hörte sie auf zu kratzen und die Haut beruhigte sich. Absoluter Wahnsinn, denn bisher war es mit den Cremes wirklich ein Trauerspiel und am Ende haben wir sie meist direkt entsorgt.

neurodermitis beine kinder

Neurodermitis: Juckende Stellen an den Beinen

Vielleicht hilft euch mein Tipp ja ebenso weiter und tut euren Kindern genauso gut! Ich würde mich sehr freuen, euch mit diesem Tipp weiterhelfen zu können.

Weiße Malve von Weleda

Die Weiße Malve

Die botanische Bezeichnung für die Weiße Maleve ist „Althaea“. Abgeleitet aus dem Griechischem bedeutet das so viel wie „heilen“. Die Weiße Malve zeigt sich in der Natur sehr wehrhaft gegen Wassermangel und Hitze. Die Kraft stammt aus den Wurzeln und schützt die Pflanze so vor dem Austrocknen.

weiße Malve

Die Weiße Malve

Weleda Weiße Malve

Die Weiße Malve bindet die Feuchtigkeit in der Kinderhaut und regt zudem die hauteigenen Kräfte an, sich vor äußeren Umwelteinflüssen besser schützen zu können. Also genau das, was wir so lange gesucht haben! Sie spendet viel Feuchtigkeit, beruhigt (und kühlt) die Haut und lindert so den Juckreiz.

weiße Malve von weleda gegen neurodermitis

Pflegeserie: Weiße Malve von Weleda

Fürs Gesicht

Die Gesichtscreme Weiße Malve von Weleda ist toll für den Winter bzw. die kalte Jahreszeit, in der das Gesicht stark unter Kälte und trockener Heizungsluft leidet. Sie spendet Feuchtigkeit, die den gesamten Tag über ausreicht und lindert die gereizten und geröteten Stellen. Sie lässt sich sehr gut verteilen und zieht schnell ein! Man braucht wirklich nur ganz wenig, so dass die Tube mit 50 ml Inhalt wirklich lange hält. Wenn wir täglich cremen, kommen wir damit locker 2-3 Monate aus.

weiße Malve weleda test

Lisi cremt sich ein

Für den Körper

Die Weiße Malve Pflegelotion ist für den gesamten Körper und wirkt ebenso kühlend, feuchtigkeitsspendend und juckreizlindernd, wie auch die Gesichtscreme. Sie ist aber viel „flüssiger“ als die Gesichtscreme und lässt sich somit super verteilen und zieht ruck-zuck ein. Und genau das macht die Pflegelotion Weiße Malve von Weleda so unverzichtbar für uns. Denn für Lisi gibt es nichts Schlimmeres als Körperlotionen, die stark nachfetten und so die Kleidung regelrecht am Körper klebt. Das passiert mit der Pflegelotion von Weleda garantiert nicht.

lotion weleda weiße Malve

Die Pflegelotion ist für den ganzen Körper

Für den Windelbereich

Lisi ist zwar schon 5 Jahre alt, aber auch der Windelbereich ist noch immer sehr empfindlich – auch wenn sie schon lange keine Windeln mehr trägt. Wenn es auf Toilette mal schnell gehen muss oder sie vergisst sich ab zu putzen haben wir Abends oft das Problem, dass die Haut im Windelbereich stark gerötet ist, brennt und schmerzt. Deswegen sind wir froh, unsere Pflegeserie mit der Weiße Malve Babycreme abgerundet zu haben. In der Weiße Malve Babycreme ist neben der weißen Malve auch Zinkokzid, was wiederum vor Wundsein schützt.

neurodermitis bei Kindern pflegetipp

3 starke Cremes gegen Neurodermitis

Mein Wunsch Produkt

Was ich mir jetzt wünschen würde, ist eine Weiße Malve Sonnencreme! Denn der nächste Sommer kommt bestimmt und ich sehe mich jetzt schon verzweifelt nach der passenden Sonnencreme suchen. Bisher habe ich nämlich noch nicht besonders viel in der Richtung gefunden. Lediglich eine Sonnencreme, die mein Kind in ein kalkweißes Monster verwandelt und die Haut zudem leicht austrocknet. Also nicht so ideal! Ich würde mich sehr freuen, wenn das Sortiment bald durch eine Sonnencreme für Neurodermitis Haut abgerundet werden würde.

Weleda Verlosung für euch

Habt ihr auch Kinder mit sehr empfindlicher Haut oder Neurodermitis? Möchtet ihr die Weiße Malve Serie auch einmal ausprobieren? Dann dürft ihr euch freuen! Ich verlose in Kooperation mit Weleda 1 Weiße Malve Pflegeset bestehend aus:

  • Weleda Weiße Malve Pflegelotion
  • Weleda Weiße Malve Gesichtscreme und
  • Weleda Weiße Malve Babycreme

Wollt ihr mitmachen? Dann:

weleda Verlosung

Weleda Weiße Malve Verlosung

Und schon seid ihr im Weleda-Lostopf! Mitmachen könnt ihr bis einschließlich Sonntag, den 19. Februar 2017.

_____________________________________________________

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Weleda entstanden, beruht aber tatsächlich auf unseren eigenen und ganz persönlichen Erfahrungen!

Darf ich Dir noch was empfehlen?

18 Kommentare

  • Reply
    JesS von feierSun.de
    13. Februar 2017 at 08:26

    Also erstes ein Bisschen Hoffnung: Ich hab seit Jahren (auf Holz klopfe) keinen Ausbruch mehr gehabt. Vielen Jahren (noch mehr klopfe).

    Meine Geschichte war voller kratzenden kleinen Händen, zum Teil in Socken eingepackt. Vielen Cremes und noch mehr Bädern. Als Teenager war es so schlimm das ich mir in der Nacht alles offen gekratzt habe . Im Schlaf. Am Tag dann alles geheilt ist. Was zur Folge hatte, dass ich dann am Abend die Hose nicht mehr aus bekam. Tassengroße offene Stellen waren dabei mit der Hose zu verwachsen und so riss ich sie jeden Abend wieder auf.

    Damals hat mir eine Mischung aus verschiedenen Cremes und Bestrahlung geholfen. Danach war es niemals wieder so schlimm.

    Ich bin froh das es leichte Cremes nun auch von Weleda gibt. Die Natur hat so viel mehr zu bieten wie die Chemie damals konnte.

    Alles gute für die Maus und wenn Du mal fragen zum Thema hast, meld Dich gerne, denn ich weiß wie es sich anfühlt….

    Einen dicken fetten Drücker
    JesS

    Und denk an die Hoffnung – es muss nicht immer so bleiben! :-*

    • Reply
      Daniela
      13. Februar 2017 at 09:56

      Liebe JesS,
      ganz lieben Dank für deine Nachricht!
      Bei uns ist mal besser und mal schlechter…gerade im Sommer ist es leider sehr schlimm. Hast du noch einen Sonnencreme Tipp für mich? Denn das ist echt ein riesen Problem!
      LG Daniela

      • Reply
        JesS von feierSun.de
        17. Februar 2017 at 20:28

        Damals achteten meine Eltern leider nie so darauf und dann als ich für mich verantwortlich war hab ich es auch erst nicht gemacht und dann war es vorbei.

        Im letzen Jahr hab ich super Erfahrungen mit Rituals gemacht. Bei uns allen. Sogar in Ägypten unter der Afrikanischen Sonne. Am Pool, in der Wüste und auf dem Meer. Ich bekam erst einen Sonnenrand als ich auf einem Schiff einschlief – ohne mich vorher neu ein zu cremen.

        Für die Motte nutze ich fast nur na wie heißt sie denn….Ladival. Die nutze ich auch ganz oft mit. Und mein Mann (rote Haare, weiße Haut und Sommersprossen) bekommt immer die Kinderportion ab 😉

  • Reply
    Mareike
    13. Februar 2017 at 09:24

    Wieder ein schöner Tipp! Meine Kids haben derzeit noch keine Probleme, aber ich finde Weleda ist die Marke, der ich sehr vertraue. xo

  • Reply
    Christiane
    13. Februar 2017 at 12:50

    Die weiße Malve Serie von Weleda finde ich auch richtig gut. Die hilft auch uns bei sehr trockener Haut. Liebe Grüße, Christiane

  • Reply
    Sandy
    13. Februar 2017 at 15:57

    Oh das sind ja tolle Tipps! Vielen Dank, das leite ich gleich mal an eine Freundin weiter! Wir sind damit zum Glück nicht betroffen, kenne aber ein paar wo auch schon die Kleinsten diese blöde Mist-Neurodermitis haben.
    Ich drück dich und danke dir schonmal für die Infos!
    Liebe Grüße,
    Sandy

  • Reply
    MIhaela
    13. Februar 2017 at 16:33

    Ich finde die Produkte von Weleda super! Sowohl ich als auch meine Kinder verwenden sie sehr gerne! Super Tipps!

  • Reply
    Daniela
    15. Februar 2017 at 19:42

    ich selber habe Neurodermitis. Aber zum Glück nur kleine Stellen. Hat sich mit dem Alter gebessert. Habe auch schon unzählige Cremes ausprobiert- leider ohne erfolg. Würde gerne die Creme von Weleda testen und mich davon überzeugen. Danke für den Tip.

  • Reply
    Moni
    15. Februar 2017 at 20:19

    Ich würde die „weiße Malve “ sehr gerne testen, habe leider auch eine kleine Tochter welche mit ihrer Neurodermitis kämpft…..

  • Reply
    Alina
    15. Februar 2017 at 21:17

    Ganz toller Bericht, den ich mir ganz fest speichern werde!
    Danke dafür!

    Liebste Grüße

  • Reply
    Alina
    15. Februar 2017 at 21:18

    Ganz toller Bericht, die weiße Malve kannte ich noch nicht, deswegen schau ich sie mir jetzt einmal genauer an!

    Danke dafür!

    Liebste Grüße

  • Reply
    Wiebke
    15. Februar 2017 at 22:16

    Meine Tochter (4) leidet gerade auch wieder ganz schlimm. Ihre Haut reisst förmlich ein und wir machen nachts dicke Verbände mit Heilsalben (und damit sie sich nicht so blutig kratzt). Wir haben auch schon so ziemlich alles durch an Cremes und Lotionen aber die meisten brennen auf der empfindlichen Haut. Weisse Malve kenne ich noch nicht und würde es sehr gerne einmal ausprobieren.

  • Reply
    Rosis Mama
    16. Februar 2017 at 07:20

    Hallo Daniela, vielen Dank für den Tip mit den Produkten von Weleda <3 Meine kleine Raupe hat leider auch so stark Probleme mit ihrer Haut, seitdem sie 1 Jahr wurde, vorher auch immer so schöne zarte Babyhaut gehabt und nun kommt man mit dem Cremen nicht mehr hinterher und trotzdessen ist die Haut an den Armen und Händen leider immer rau, trocken und rissig… da weiß man echt nicht, was man noch alles ausprobieren soll…
    Beim Gewinnspiel machen wir sehr sehr gerne mit und versuchen unser Glück, scheint als müssten wir die Produkte mit weißer Malve auch unbedingt mal testen.

    Liebe Grüße

  • Reply
    YvonnE p.
    16. Februar 2017 at 09:05

    Vielen lieben Dank für den tollen Bericht mit euren Erfahrungswerten! Uns geht es ähnlich und wir würden uns über das Weleda Pflegestation zum Testen freuen.
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  • Reply
    José V.
    16. Februar 2017 at 19:31

    Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Mir selbst geht es schon seit der Kindheit so wie Lisi – mal mehr, mal weniger, zurzeit leider wieder mehr. Mein Sohn hatte am Anfang eine zarte Babyhaut, aber seit ein paar Wochen entdecke ich auch immer mehr trockene Stellen, die trotz cremen einfach nicht weg gehen. Ich würde also gerne die Weleda Creme gewinnen in der Hoffnung, dass die trockenen Stellen verschwinden und die Haut meines Sohnes wieder so zart wird wie am Anfang. Herzlichen Dank 🙂

  • Reply
    Jana
    20. Februar 2017 at 20:28

    Da mein Sohn auch sehr empfindliche Haut hat, ist die Weiße Malve bei uns fürs Gesicht eingezogen und auch ich bin wirklich zufrieden damit

  • Reply
    Bibi
    29. März 2018 at 17:28

    Ich habe dieselben Erfahrungen mit der der Serie gemacht wie ihr. Unsere kleine Maus verträgt die Produkte auch super. Hast du mir noch ein Tipp für ein Duschgel/Shampoo? Das gibt es ja leider nicht in der Serie.

    • Reply
      Daniela
      3. April 2018 at 16:46

      Hey meine Liebe,

      wir duschen Lisi nur mit Wasser! Shampoo haben wir ganz gute Erfahrungen mit Jean & Lenn.

    Schreibe einen Kommentar