Home & Living

Emma Air Matratze & Lattenrost fürs Kinderbett

emma air und Emma Lattenrost

(Anzeige) Jetzt haben wir die Kinderzimmer so schön renoviert, nur die Matratze von Nena´s Kinderbett ist noch immer total durchgelegen. Wie sagt man so schön „die hat´s einfach hinter sich“ und nun sollte auch diese letzte „Baustelle“ beseitigt bzw. fertig gestellt werden. Von der Emma Air Matratze und dem Emma Lattenrost haben wir schon viel gehört, jetzt wollten wir uns selbst ein Bild machen und unserer Tochter neuen Schlafkomfort verschaffen. Und weil wir eben von der Emma Air Matratze bisher nur gutes gehört haben, sollte es genau die werden.

welche matratze für kinder

Einfach total durchgelegen

Warum Emma Air?

Die Emma Air macht ihrem Namen alle Ehre! Die Matratze besteht aus verschiedenen Materialien, die alle samt eines gemeinsam haben – sie sind atmungsaktiv! Und das ist bei einer Matratze garnicht so unwichtig, denn man schwitzt im Schlaf pro Nacht einen knappen Liter aus. Und jetzt stell dir mal vor, deine Matratze lässt diese „Flüssigkeit“ nicht mehr hinaus!? Die Emma Air kann das!

Kleiner Tipp: Decke das Bett nicht direkt zu oder lasse es sogar den ganzen Tag lang „geöffnet“. So kann das Bett und die Matratze besser „ausdünsten“!

Schlafkomfort für Kinder wichtig?

Der Schlafkomfort ist für jeden wichtig, ganz egal ob Kind oder Erwachsener. Je bequemer das Bett, je besser der Schlaf! Und da wir einfach unglaublich viel Zeit im Bett verbringen und unsere Kinder sogar noch etwas mehr als wir Erwachsenen, ist es wichtig – ohne Wenn- und Aber. Wir haben auch das Gefühl, dass Nena die letzten Wochen einfach immer schlechter schläft. Sie wird nachts wach und kann nicht mehr liegen.

Aber ganz ehrlich, kein Wunder! Ich selbst habe bereits einige Nächte in ihrem Bett verbracht (wenn hier ein Kind krank ist z.B. und einer von uns Eltern ausweichen muss) und es ist einfach sowas von unbequem. Man hat fast das Gefühl, man liegt in einem Loch und kann sich nur ganz schlecht hin- und herdrehen, weil man immer zurück ins „Loch“ fällt. Die „Alte“ hat einfach ausgesorgt und darf in Rente gehen.

Hallo Emma Air!

Als die Emma Air Matratze samt Lattenrost hier ankam war ich zunächst etwas verwundert. Ich hätte riesige Pakete erwartet, doch sowohl bei der Matratze als auch beim Lattenrost war die Größe der Pakete absolut überschaubar. Ebenso wie der Aufbau! Auch hier war ich wieder sehr überrascht.

emma air kinderzimmer

Hallo Emma

Matratze auspacken

Die Matratze musste man lediglich aus ihrer Hülle befreien und schon hat sie sich selbst aufgerichtet und regelrecht aufgebläht. Um die Folie zu öffnen, liegt der Anleitung ein kleines Messerchen bei – sehr praktisch! Und das beste an der Emma Air ist, dass sie nicht erst 24 Stunden ausdünsten bzw. liegen muss, bevor man sie benutzt. Sobald sie ihr volles Volumen erreicht hat, ist sie auch direkt „einsatzbereit“.

emma air auspacken

Messerchen direkt dabei

emma air aufbauen

Ruck-Zuck einsatzbereit

Lattenrost auspacken

Das Lattenrost ist ein Klapp-Lattenrost und muss im Prinzip nur aus dem Karton gehoben und auseinander geklappt werden. Ich liebe Dinge, die so einfach verpackt sind, dass man nicht erst stundenlang irgendwelche Anleitungen lesen und aufbauen muss. Das Emma Lattenrost konnte ich also direkt in Nena´s Bett legen.

karton emma air

Matratze raus, Kind rein 😉

emma lattenrost Aufbau

Aufgebaut in 3 Sekunden

Mein Eindruck von Emma Air

Ich bin absolut beeindruckt von der Dicke der Matratze. Ich habe extra ein Vorher- / Nachher Bild gemacht, um die Dimensionen aufzuzeigen. Die vorherige Matratze ist nur halb so dick wie die Emma Matratze. Ich habe die Emma Air mal gemessen und sie ist ganze 25 cm dick – wenn man hier nicht wie auf Wolken schläft, dann weiß ich auch nicht.

emma air 25 cm dick

25 cm dick

Haltet mich für verrückt, aber das erste was ich mit neuen Sachen mache ist, einen Riech-Test. Gerade wenn es um Möbel und Produkte für meine Kinder geht! Ich möchte meine Kinder keinen üblen Gerüchen und Schadstoffen aussetzen, dass war uns bei der gesamten Renovierung sehr wichtig. Und so habe ich auch an der Emma Air Matratze gerochen und kann euch sagen, diesen Test hat sie mit Bravour bestanden. Dafür dass sie gerade erst aus ihrer Verpackung gehüpft ist, riecht sie fast schon neutral und somit absolut angenehm.

Nach dem Riech-Test folgt der Fühl-Test! Auch dieser ist für mich als Mama sehr wichtig. Die Materialien der Emma sind wirklich toll und der Bezug fühlt sich ganz weich und fast schon kuschelig an. Ebenso wichtig ist mir, dass man den Bezug der Matratze wachsen kann. Und bei der Emma ist der Bezug durch einen Reißverschluss abtrenn- und waschbar. Also die ersten Test´s hat die liebe Emma bestanden.

emma air Qualität material

Hochwertige Materialien

Emma Air Schlaf-Test

Mama testet selbst

Ich möchte natürlich über nichts berichten, was ich nicht selbst ausprobiert hab. Und so habe ich selbst 3 Nächte in Folge auf der Emma genächtigt – sehr zur Freude meiner Mädels 😉 denn in Mama´s & Papa´s Bett schläft es sich immer noch am besten.

Was man sofort merkt, wenn man sich auf die Matratze legt ist, dass sie ganz weich ist und sich dem Körper regelrecht anpasst. Man liegt wirklich fast wie auf Wolken! Ich bin also sehr schnell und gut eingeschlafen! Komisch ist, dass ich am nächsten morgen sehr früh wach war. Und dieses „früh wach sein“ blieb die ganzen 3 Tage lang. Aber ich bin nicht früher aufgestanden, weil ich nicht mehr hätte liegen können. Ich war einfach wach! Vielleicht, weil man auf der Emma Air einfach besser schläft und somit auch früher ausgeschlafen ist? Ich weiß es nicht, aber eine andere Erklärung habe ich nicht, als diese! Und wenn es so ist, dann haben wir einfach alles richtig gemacht.

Nena´s Test

Nena war zunächst total von der neuen Höhe ihres Bettes angetan. Denn durch die Emma Matratze ist das Bett einfach mal 25 cm höher! Beim draufsetzen sagte sie auch sofort, dass sie sich ganz weich anfühlt. Nach ein paar ersten Nächten frage ich sie also, wie ihre neue Matratze denn ist und sie findet ihre neue Matratze super. Endlich kann sie sich wieder drehen und wenden wie sie möchte und sie findet ihre neue Matratze super bequem.

emma air Kinderbett kinderzimmer

Nena´s „neues“ Bett

Fazit Emma Air

Als Mama bin ich von der Qualität extrem begeistert! Keine üblen Gerüche, keine unangenehmen Materialien – ganz im Gegenteil! Und da ich selbst den Schlaf-Test gemacht hab kann ich sagen, dass diese Matratze sich wirklich lohnt und ihr Geld wert ist. Für viele scheint sie im ersten Moment sehr teuer, dass höre ich immer wieder. Doch wenn ich überlege, dass unsere alte Matratze keine 3 Jahre alt und schon durchgelegen war, kann man auch einmal etwas mehr investieren und hat dann Ruhe. Auf die Emma gibt’s nämlich 10 Jahre Garantie und ich bin mir sicher, dass sie diese 10 Jahre auch locker durchhält. Wir als Eltern haben einfach ein gutes Gefühl mit der Emma Air für unsere Tochter!

Emma Air 100 Tage testen

Hab ich euch jetzt auf den Geschmack gebracht? Dann testet die Emma Air doch einfach mal und zwar für 100 Tage. Wenn du nach oder während diesem Test nicht überzeugt wirst, kannst du sie zurückgeben. Hier erfahrt ihr mehr darüber!

emma air testen

Darf ich Dir noch was empfehlen?

2 Kommentare

  • Reply
    Katja Papst
    4. April 2018 at 08:08

    Ich liebe deinen Blog! Der Beitrag ist echt eine Hilfe für mich, meine Matratze ist auch schon alt 🙁 Ich werde mich auf jeden Fall weiter über die Emma informieren!
    Liebe Grüße,
    Katja

    • Reply
      Daniela
      4. April 2018 at 17:34

      Liebe Katja,
      oh vielen lieben Dank!
      Wir sind wirklich begeistert von der Matratze.

    Schreibe einen Kommentar