Familie

Möhren untereinander – Das schmeckt nach Kindheit

Möhren Untereinander - der Geschmack meiner Kindheit

Nach unserem Möhrenkuchen folgt jetzt mal ein leckeres Mittagessen! Letztens erst ist mir wieder ein absoluter Klassiker aus meiner Kindheit in den Sinn gekommen. Wenn ich damals meine Oma besucht habe, gab es ganz häufig Möhren-untereinander und es hat jedes Mal fantastisch geschmeckt. Es geht schnell jedenfalls ohne großen Aufwand und schont vor allem den Geldbeutel.

 

[box type=“download“]

Zutaten:

  • 2 Zwiebeln
  • Margarine
  • 800 g Möhren 
  • 800 g Kartoffeln 
  • 500 ml Gemüsebrühe 
  • 4 Mettwürstchen 
  • Petersilie Pfeffer, Salz, Muskat

 [/box]

Zubereitung der Möhrenmatsche:

Wie so oft, beginnt das Kochen mit Gemüse schälen und zerkleinern. Die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in Margarine anbraten. Die gewürfelten Kartoffeln und Möhren hinzugeben und kurz andünsten. Anschließend mit 500ml Gemüsebrühe ablöschen und die ganze Masse etwa 30Minuten köcheln lassen. In der Zeit können schon die Mettwürstchen geschnitten werden, falls sie noch nicht von den Kinder stibitzt wurden… Ist das Gemüse gar, werden die Kartoffeln und die Möhren solange stampfen, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Jetzt noch die Mettwürstchen hinzugeben und noch etwa eine viertel Stunde köcheln lassen. Anschließend wird das Gericht wie gewünscht abgeschmeckt. Lecker!

 

Bildquelle: © tsfoto55 – Fotolia.com

Darf ich Dir noch was empfehlen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar