On Tour

Planänderung: Aus Brüssel wurde Zeeland

Manchmal muss man einfach von den Plänen abweichen und was Verrücktes machen, oder? Mein Mann und ich haben uns Freitagabend auf den Weg nach Brüssel gemacht und sind kurzerhand von diesen Plänen abgewichen. Samstag sollte ein Event in Brüssel stattfinden und unser Plan war es, entspannt anzureisen und somit schon einen Abend vorher in Brüssel unter zu kommen. Doch dieser erste Abend in Brüssel hat uns so schockiert, dass wir es einfach nicht länger ausgehalten haben. Das Hotelzimmer hatte keine Fenster, der Whirlpool (auf den wir uns so gefreut hatten) war kaputt und schon bei der Ankunft in Brüssel waren wir total geschockt vom Dreck, den chaotischen Straßenverhältnissen und den seltsamen Menschen dort. Überall lag Müll an den Straßenecken, alles war kaputt und verdreckt und an jeder Ecke stank es so bestialisch nach Urin, dass es einem wirklich die Nackenhaare hat aufstehen lassen.

Ach Moment – etwas Schönes haben wir trotzdem noch erlebt! Am Atomium war eine große Feier, von der wir bis heute noch nicht wissen was es überhaupt war. Aber es gab ein riesiges Feuerwerk und wir standen genau hinterm Atomium und konnten dieses bunte Treiben ganz ungestört und fast alleine geniessen. Das war wirklich toll und das werden wir so schnell auch nicht vergessen! Achtung Sarkasmus: Und wir haben ein neues Synonym für alles was sch… nicht so schön ist – das ist nämlich ab sofort alles „belgisch“ ;-))) super wenn man Kinder hat. Wir wissen damit sofort was gemeint ist und sonst niemand! Sorry Belgien – aber wir haben dich einfach nur von deiner schlechtesten Seite kennengelernt.

Neues Ziel: Zeeland

Samstag morgen, als wir schon auf dem Weg zum Event waren, haben wir eine spontane Planänderung vorgenommen. Wenige Minuten später saßen wir im Auto, mit einem neuen Ziel vor Augen: Zeeland! Allein beim Gedanken daran in wenigen Momenten in Zeeland am Strand sitzen zu können (statt in Brüssel umher zu irren) war so entspannend, dass schon die Anreise ein Genuss war. Endlich raus aus dieser verrückten Stadt und aufatmen. Unsere Mädels bei Oma und Opa untergebracht ,würden wir diesen Aufenthalt ganz allein verbringen dürfen – fast so wie früher! Einfach mal nur wir zwei, auch wenn wir unsere Mädels vermissen würden.

zeeland kurztrip

Ab nach Zeeland

Und jetzt?

Schon auf dem Weg nach Zeeland überlegen wir, wo wir übernachten könnten. Da die Ferien gerade angefangen haben, könnte das etwas schwierig werden. Doch sei es drum, selbst wenn wir im Cabrio unter freiem Sternenhimmel übernachten müssten, wäre uns das egal gewesen. Hätte doch auch mal was!

Unser erstes Ziel war die Promenade in Vlissingen. Dort hätten wir auch noch ein Zimmer mit Meerblick bekommen, aber 260 € für die eine Nacht waren uns dann doch zuviel. Wir hatten ja in die Nacht zuvor schon 300 € investiert. Also war unser nächstes Ziel Zoutelande. Dort fiel uns der Campingplatz De Meerpaal wieder ein, auf dem unsere Kinder so gerne spielten. Die Chalets dort sehen einfach toll aus und das wäre doch eine schöne Gelegenheit, diese mal näher kennen zu lernen. Und so sind wir zum Campingplatz De Meerpaal gefahren und haben tatsächlich noch ein Chalet für 2 Personen ergattern können.

Unser Chalet

Die Chalets sind einfach bezaubernd und sowohl von Außen- als auch von Innen wunderschön. An der Rezeption kam mir direkt noch der Gedanke nach einer freien Unterkunft in den Sommerferien zu fragen, doch alles ab 4 Personen war leider schon komplett ausgebucht. Naja gut – an diesem Tag ging es uns ja auch nur um die eine Nacht. Aber am nächsten Tag sollte auch die Sommerferien Frage geklärt sein, dazu aber später…

Zeeland Liebe

Wir kennen Zeeland von Vlissingen über Middelburg, bis hin zu Westkapelle, Domburg und Co. fast schon in- und auswendig. Langweilig ist es uns aber noch immer nicht geworden und wir freuen uns immer wieder, wenn wir nach Zeeland zurückkehren dürfen. Man könnte schon fast sagen, dass Zeeland unsere 2. Heimat geworden ist. Sobald man in Zeeland ankommt, duftet es nach Meer und man merkt den Menschen die dort leben an, wie glücklich sie sind. Man begegnet selten schlecht gelaunten Menschen dort, was man hier bei uns in Deutschland nicht gerade behaupten kann.

vlissingen Strandschafe

Määäh – die Strandschafe von Vlissingen

Unsere Lieblingsorte

Speziell die Orte Westkapelle und Zoutelande haben es uns angetan. Wir haben jahrelang Camping-Urlaub in Westkapelle gemacht und es gibt eigentlich nichts Schöneres für Familien mit Kindern. Man kommt an und während die Eltern noch aufbauen, haben die Kinder meist schon Anschluss gefunden. Man verbringt unglaublich viel Zeit draußen und ganz ohne Fernseher, Internet und Co.

Westkapelle

Westkapelle ist ein bezauberndes Fleckchen Erde, mit einem Autostrand und den besten Fritten Spezial die es überhaupt gibt. Wir haben hier schon ganz oft Urlaub gemacht und ich erinnere mich immer wieder an die Zeit, in der ich mit meinen Kindern (aus gesundheitlichen Gründen) längere Zeit dort verbracht habe. War das schön! Lisi war da gerade mal 8 Monate alt und Nena knappe 3 Jahre. Wir haben diese Zeit sehr genossen und uns wahrscheinlich endgültig und unsterblich in diesen Ort verliebt. Mein Mann fährt schon seit er Kleinkind ist nach Westkapelle, ich kannte diesen Ort bis zu unserer Hochzeit noch nicht.

Kleiner Geheimtipp

Einen kleinen Geheimtipp möchte ich euch an dieser Stelle noch mitgeben. In Vlissingen gibt es einen genialen Spot für alle, die sich gerne die richtig großen Schiffe angucken und dabei gemütlich nen Kaffee oder Chocomel schlürfen möchten. Das Café „De Punt“ – die Adresse findet ihr hier!

vlissingen geheimtipp

Wir müssen hier wieder hin!

Diese 1,5 Tage in Zeeland haben uns so gut getan und uns so beflügelt, dass wir noch während wir da waren den Entschluss gefasst haben, eine Unterkunft für die Sommerferien finden müssen. Und so haben wir uns auf eine kleine Recherche-Tour begeben und nach privaten und niederländischen Ferienhausanbietern (hier findet man ürbgeins noch tolle Unterkünfte für die Sommerferien) gemacht. In Westkapelle haben wir dann die für uns perfekte Unterkunft gefunden. Ein kleines Ferienhaus, mit genügend Privatsphäre und in perfekter Lage. Und so haben wir garnicht lange gefackelt und direkt gebucht. Und so war unser Spontan-Trip nach Zeeland in jeglicher Hinsicht ein voller Erfolg und das beste daran ist, dass wir schon ganz bald wieder da sind. Wir freuen uns riesig, dann aber mit Kind & Kegel!

Westkapelle Ferienhäuser

Auf Recherche Tour in Westkapelle

Zeeland – bis in 4 Wochen!

Darf ich Dir noch was empfehlen?

1 Kommentar

  • Reply
    Alina
    2. August 2017 at 09:28

    Ach, ich freue mich, dass ihr für Euch noch einen guten Aufenthaltsort gefunden habt.
    Ich muss auch ehrlich zugeben, dass Zeeland um einiges freier und freundlicher aussieht.

    Ich wünsche Euch auch beim nächsten Urlaub eine fantastische Zeit!
    Alles Liebe,
    Alina

  • Schreibe einen Kommentar