Ratgeber

Gut behütet: Fahrradhelm ist Pflicht!

smafolk kinderhelm

Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber unsere Lisi führt ein Leben am Limit sobald sie mit ihrem Roller oder Fahrrad unterwegs ist. Steile Berge hinunter und dabei noch richtig beschleunigen oder auch gerne mal irgendwo drüber oder drauf fahren. Jetzt hat sie zum Geburtstag Rollschuhe bekommen und ist ganz fleißig am üben. Eine Sache ist also absolute Pflicht bei uns: sobald meine Mädels auf Rollen unterwegs sind, wird der Fahrradhelm angezogen!!! Und das gilt nicht nur fürs Fahrrad, sondern auch für den Roller, die Rollschuhe, Inliner oder oder oder. Wie oft sehe ich Kinder, die mit dem Roller unterwegs sind und keinen Helm tragen. Fragt man dann die Eltern sagen sie nur, „Ist doch nur der Roller“.  Wenn das Kind stürzt ist es ganz egal ob es vom Roller, Fahrrad oder Rollschuhen stürzt. Fallen die Kinder auf den Kopf, passieren ganz schnell die schlimmsten und leider auch nicht selten lebensbedrohlichen Verletzungen – denn der kindliche Kopf muss noch wachsen und ist somit viel empfindlicher als unsere Erwachsenen-Dickschädel. Selbst für Erwachsene ist ein Sturz auf den Kopf einfach sehr gefährlich und leider auch immer wieder lebensbedrohlich.

rollschuhe Kinder

Rollschuhe anziehen und los

Bei uns klappt dieses Abkommen aber wirklich gut und sobald meine Mädels Fahrrad, Roller, Inliner oder Rollschuhe fahren möchten, schnappen sie sich direkt ihren Helm. Die Helme liegen im Flur, so dass sie Kinder immer dran kommen und nicht erst groß suchen oder fragen müssen. Hat den schönen Nebeneffekt, dass man immer dran vorbeiläuft und den Fahrradhelm somit garnicht übersehen oder vergessen kann. Trotzdem sollte man den „Sitz“ immer mal wieder kontrollieren und den Helm ggf. nachstellen!

fahrradhelm für Kinder

Helme stehen bereit im Flur!

Video – mit und ohne Helm!

Wen ich jetzt noch immer nicht davon überzeugen konnte das der Fahrradhelm für unsere Kinder einfach unverzichtbar ist, der sollte sich dieses Video einmal anschauen. Hier seht ihr einen Unfall ohne Helm und den gleichen noch einmal mit Helm. Und nochmal: es ist ganz egal ob Fahrrad, Roller oder Rollschuhe. In diesem Video geht es zwar um einen Fahrradunfall, aber das gleiche hätte auch mit dem Roller passieren können!

Den richtigen Fahrradhelm für´s Kind finden!

Das allerwichtigste beim Helm ist natürlich, dass er gut sitzt und den Kopf perfekt schützt! Der schönste Helm bringt garnichts, wenn er den Kopf nicht richtig umhüllt und schützt. Was ich auch als sehr wichtig empfinde ist, dass man den Helm verstellen kann und er gut gepolstert ist, damit er auch bequem auf dem Kopf sitzt. Der Kopf eines Kindes wächst leider sehr schnell, durch die Verstellung kann er aber einfach mitwachsen. Wichtig ist auch, dass die Kinder den Helm (ab einem bestimmten Alter) selbst verschließen und öffnen können, denn wie oft steigen die Kinder wieder ab und spielen was anderes, um später wieder aufzusteigen und weiterzufahren. Wenn der Verschluss also so gestaltet ist, dass die Kinder ihn selbst auf- und zu bekommen, ist das super! Worauf man auch achten sollte ist, dass der Helm Lüftungsschlitze hat – sonst wird’s besonders im Sommer sehr schnell, sehr warm unterm Helm.

Um den richtigen Helm zu finden, sollte man zunächst den Kopfumfang des Kindes ausmessen, damit man gezielt suchen kann und auch die richtige Größe bestellt. Viele fahren auch ins nächstgelegene (Fahrrad)Geschäft und beim 1. Helm kann ich das auch absolut empfehlen und befürworten. Lisi hat nun schon den 2. Helm und ich habe es mir etwas einfacher gemacht und den Helm online bestellt.

kopfumfang messen für helmkauf

Kopfumfang ausmessen!

Hier nochmal eine kleine Checkliste für den Helmkauf:

  • Kopfumfang ausmessen
  • auf Verstellmöglichkeit achten (Mitwachs-Effekt)
  • auf guten Sitz achten (ruhig mal sanft ruckeln, um den Sitz zu checken)
  • Reflektoren müssen am Helm sein
  • Verschlüsse testen, auch das Kind selbst mal ausprobieren lassen
  • Auf gute Polsterung im Helm achten (für bequemen Sitz)
  • Lüftungsschlitze sollten vorhanden sein
  • auf´s Gewicht vom Helm achten (sollte nicht zu schwer sein)
  • auf TÜV-Zertifikat achten

Lisi´s neuer Fahrradhelm

Als wir den Fahrradhelm von Småfolk entdeckt haben war schnell klar, dass es genau der sein muss. Lisi liebt das Apfelmuster von Småfolk und auch ich finde es total süß. Auch die Helm-Form hat uns auf Anhieb zugesagt, denn der Helm hat diese tolle Retro-Form, welche auch als Wassermelonenform bezeichnet wird. Ich finde, das diese Form den Kopf viel besser einhüllt und somit auch bestimmt noch besser schützt, oder? Die Polsterung innen ist auch super und Lisi hat ihr ok in Sachen „Bequemlichkeit“ sofort erteilt 😉 Verstellbar ist er natürlich auch: hierfür hat man an der Rückseite des Helmes ein Verstellrad, was ich total easy finde und der Helm ganz schnell eingestellt werden kann. Auf der Rückseite des Helmes ist natürlich auch ein etwas größerer Apfel als Reflektor angebracht, so dass auch der Sicherheitsaspekt nicht fehlt. Die Verschlüsse sind auch ganz toll gemacht und Lisi kann mit ihren knappen 5 Jahren den Helm ganz allein an- und ausziehen. Last but not least hat der Småfolk Fahrradhelm natürlich auch das TÜV-Siegel!

Gewinne einen Fahrradhelm von Småfolk

Gefällt euch Lisi´s Helm? Dann passt mal gut auf – ihr könnt genau diesen Helm (rosa) in Größe M (Kopfumfang: 54-58) gewinnen. Alles was ihr dafür tun müsst ist:

  • teilt & liked meinen Facebook Post
  • werdet Fans bei Småfolk
  • kommentiert für wen ihr den Helm gewinnen möchtet

Und schon seid ihr im großen Småfolk Lostopf. Ich weiß, diesmal gibt es nur etwas für Mädels, weil nen rosa Helm einfach nix für Jungs ist, aber bald gibt es noch mehr von Småfolk und dann ist auch garantiert etwas für die Jungs dabei.

smafolk fahrradhelm Verlosung

Gewinn mich!

Darf ich Dir noch was empfehlen?

16 Kommentare

  • Reply
    Michaela Midderhoff
    4. September 2016 at 18:22

    Für meine Nichte. Sie ist ein Wildfang und könnte ihn gut gebrauchen.

  • Reply
    Nicole Jentsch
    4. September 2016 at 18:29

    Ich würde den Helm gerne für meine Tochter Leni gewinnen. Er ist sooooo schön

  • Reply
    Sandra Roos
    4. September 2016 at 18:32

    Liebe Daniela,
    Ich würde den Helm sehr gerne für unsere Jüngste gewinnen, als Anstoss, das Laufrad doch ein wenig öfter auszufahren.
    Obwohl der Rabauke mit der 24 Stunden Helmpflicht eigentlich unser Sohn ist.
    Herzliche Grüsse, Sandra

  • Reply
    Ste.....
    4. September 2016 at 19:12

    Ein toller Bericht und ein toller Helm über den sich meine Tochter sehr freuen würde ☺

  • Reply
    Sandra
    4. September 2016 at 19:15

    Ich würde den Gewinn Johanna, der Tochter meiner Freundin schenken. Sie gibt alle Ihre Sachen an meine Tochter weiter, die sich riesig freut, wenn sie wieder was von Johanna zum Anziehen bekommt. Denn meistens ist da Hello Kitty oder die Eiskönigin drauf und ich (böse) Mama kauft das nicht so gern 😉 und nachdem wir gerade Johanna’s Fahrradhelm bekommen haben, da er ihr schon zu klein geworden ist, wäre das das perfekte Geschenk , um uns für die ganz vielen, tollen Sachen, die wir die letzten 3 Jahre schon bekommen haben zu revanchieren. Der Helm würde Johanna hervorragend stehen und ihr sicher eine riesengroße Freude bereiten.

  • Reply
    Mona
    4. September 2016 at 21:15

    Super schöne Helm , das könnte meine kleinste ganz schön brauchen , passend für Ihre neue Fahrrad zum dritte Geburtstag
    Ich drücke mal die Daumen

  • Reply
    VeRena T.-F.
    5. September 2016 at 08:02

    Ich finde es immer wichtig, auch als Eltern ein gutes Vorbild zu sein und beim Radfahren einen Helm zu tragen. Meine Tochter trägt ohne Murren einen Helm, aber sie bemerkt oft wenn wir unterwegs sind, das viele Erwachsene eben keinen Helm tragen. Ich verstehe das häufig auch nicht, da sitzt das Kind im Kindersitz hinten auf dem Rad mit Helm und Mutti oder Vatti vorne drauf ohne Helm. Also ich zumindest bin nicht so eitel, das ich keinen trage, dazu ist mir mein Kopf zu wichtig!
    Der Smafolk Helm sieht Klasse aus und würde meiner Tochter besonders farblich gut gefallen, aber ich folge dir und Smafolk nur bei IG, da ich nicht bei FB bin……

  • Reply
    Nicole Rickert
    5. September 2016 at 08:33

    Für meine Tochter Emma würde ich gerne diesen tollen Helm gewinnen

  • Reply
    Marianna Schmitt
    5. September 2016 at 11:35

    Ich würde den Helm gerne für meine Tochter Lilly gewinnen

  • Reply
    Jennifer D.
    5. September 2016 at 13:07

    Hallöle!!!

    Meine Kinder müssen auchbimmer einen Helm Tragen.Ob zum Laufrad-, Fahrrad,Roller oder Inliner Fahren.Und auch bei uns klappt es sehr gut.Die Kinder denken immer dran.
    Den Helm möchte ich gern für meine Tochter gewinnen…sie bräuchte einen Neuen und würde sich sehr Freuen.Ich Teile gern das Geeinnspiel auf Facebook und drück die Daumen 🙂

  • Reply
    reni schwaz
    6. September 2016 at 11:50

    Hallo,
    ich würde den helm meiner nichte schenken, sie fängt gerade an das radfahren zu lernen 🙂 der helm sieht super aus !

  • Reply
    Laura von trendshock.de
    6. September 2016 at 15:13

    So ein cooler Helm! Schade, dass Aric noch ein wenig klein ist fürs Fahrrad fahren 😛

    Ich wusste gar nicht, dass dieses Label auch Kinderhelme hat!

    Liebe Grüße

  • Reply
    Rama
    8. Oktober 2017 at 10:21

    Hallo,

    ich stehe auch vor dem Problem, mir einen Helm kaufen zu müssen (ich fahre normalerweise ohne, aber da ich einmal Triathlon anfangen möchte, muß es wohl sein). Heute habe ich mich in einem kleinen Radgeschäft nach GIRO-Helmen erkundigt. Der Händler hat mir dann erklärt, daß er keine habe, und daß er diese Helme auch nicht empfehlen könne. Denn, so der Händler, bei zwei Wettkämpfen (er wußte nicht welche) hätte der jeweilige Veranstalter eine große Anzahl von GIRO-Helmen nicht zugelassen (Wörtlich: aus dem Verkehr gezogen“). Der Händler hat mir statt dessen UVEX-Helme empfohlen.

  • Reply
    Kristin Mc Adam
    10. Oktober 2017 at 09:08

    Oh, der ist wie gemacht für meine Tochter Olivia! Roller, Äpfel und Rosa stehen bei ihr ganz hoch im Kurs! Wir halten die Daumen gedrückt!

    • Reply
      Daniela
      11. Oktober 2017 at 07:03

      Die Verlosung ist allerdings uralt 😉

  • Reply
    Rebeca
    13. November 2017 at 13:18

    Als ich meien Sohn den ersten Fahradhelm gekauft habe, war sie 12 Monate alt.
    Bin extra in ein Fahrradgeschäft gegangen und habe mir mehrere Modelle zeigen lassen. Gekauft habe ich den KED in XS, den kann man in der Weite verstellen, sodass auch noch eine Mütze drunter passt. Jetzt ist Lina 25 Monate alt und er passt immer noch sehr gut. Geht bis zu einem KU von 49cm.
    Später hatte ich mal bei Real geguckt und die hatten nur Helme ab Größe S, für die ganz Kleinen hatten sie garnichts.

  • Schreibe einen Kommentar