Ratgeber

Ratgeber: Fahrrad fahren mit Kindern

fahrrad fahren

Für viele ist das Fahrrad mehr als einfach nur ein praktisches Fortbewegungsmittel. Auch in der Freizeit lieben wir es mit unserem Drahtesel unterwegs zu sein und gerade mit der Familie macht eine Radtour besonders Spaß. Um die gemeinsame Zeit im Freien unbeschwert genießen zu können, sollten im Voraus die richtigen Vorbereitungen getroffen werden. Damit das gemeinsame Erlebnis im Sattel reibungslos und vor allem sicher ablaufen kann.

fahrrad fahren

Eine Fahrradtour!

Kindersicherer Transport auf dem Fahrrad

Damit sich Kinder auf dem Fahrrade der Eltern wohl und sicher fühlen, sollte man sich genau überlegen auf welche Art man die Kleinen am besten mitnehmen kann. Wurde der Nachwuchs früher kurzerhand auf den Gepäckträger oder den Oberholm gepackt, gibt es heutzutage durchaus komfortablere und vor allem sicherere Lösungen. So ist beispielsweise der klassische Kindersitz am Rad eine Möglichkeit zum Transport. Dieser sollte jedoch sorgfältig ausgewählt und vor allem richtig angebracht werden. Wer es noch komfortabler und mit mehr Stauraum mag, liegt mit einem Fahrradanhänger richtig und auch das Kastenrad ist eine mögliche Option.

Die ersten Fahrversuche

Wer sein Kind auf die ersten eigenen Fahrversuche vorbereiten möchte, kann es erst einmal mit einem Laufrad versuchen. Ohne Pedale und Stützräder schult das Rad den Gleichgewichtssinn und bereitet die kleinen Racker auf ihre ersten Versuche mit einem richtigen Rad vor. Geht es an das Aussuchen eines geeigneten Modells sollte man sich überlegen, ob man direkt auf ein verkehrstaugliches oder zunächst auf ein Spielfahrrad zurückgreifen will. Letzteres darf man zwar nur auf dem Gehweg benutzen, per Gesetz darf ein Kind aber ohnehin erst mit Vollendung des siebten Lebensjahres auf der Straße fahren.

Der Helm ist ein Muss

Bevor es dann richtig losgeht, sollte man sich in jedem Fall um einen passenden Helm kümmern. Ein Kopfschutz ist beim Fahren unerlässlich. Und zwar nicht nur für die Kleinen! Auch Erwachsene sollten sich vor vermeidbaren Kopfverletzungen schützen und nicht zuletzt in ihrer Rolle als Vorbild zu einem Helm greifen. Beim Kauf sollte man sich genug Zeit lassen und sich im besten Fall fachlich beraten lassen. Es ist wichtig, dass der Helm für das Kind komfortabel ist und gleichzeitig gut und sicher am Kopf sitzt – denn nur so ist ein entsprechender Schutz gewährleistet.

Hilfreiche Tipps zum Thema Sicherheit mit dem Fahrrad für Kinder gibt es im E-Book „Fahrradsicherheit für Kinder“ von real,- . Wer jetzt neugierig geworden ist schaut hier vorbei!

Darf ich Dir noch was empfehlen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar