Ratgeber

Brauchen Schüler ein Girokonto?

kinder geld

Wir haben uns mit der Frage beschäftigt, ob Schüler ein Girokonto brauchen. Zunächst war schnell klar, dass es hierbei aufs Alter ankommt. Ein Grundschüler braucht sicherlich noch kein eigenes Konto, denn hier sind Mama und Papa Geldgeber! Doch für Ausbildungsschüler z.B. macht das eigene Girokonto Sinn, denn das Ausbildungsgehalt wird ja nicht bar ausgezahlt. Viele Auszubildende haben auch schon eine eigenen Wohnung oder wohnen in einer WG, weil ihre Ausbildungsstätte einfach zu weit weg von Zuhause ist. In diesem Fall wird auch eine Miete fällig und muss von einem Konto abgebucht oder überwiesen werden.

kinder geld

Bildquelle: Fotolia © grafikplusfoto. Teenager mit Geld

Umgang mit Geld früh lernen!

Wir haben in einem früheren Artikel schon von Jugendlichen und einem eigenen Konto berichtet und auch darüber, dass der Umgang mit dem eigenen Geld früh gelernt sein will. Haben die Kinder vorher keinen Bezug zu Geld und Ausgaben, kann das eigene Konto auch völlig falsch sein. Sie würden ihr Geld (sobald es das ist) einfach nur verprassen, shoppen gehen und schon nach ein paar Tagen, wäre es unter Umständen auch schon wieder alles weg. Also führt eure Kinder langsam an den Umgang mit dem lieben Geld heran, denn das kann man garnicht früh genug lernen. Das kann schon damit anfangen, dass die Kinder ein kleines Taschengeld bekommen und sich dieses selbst gut aufteilen bzw. verwalten. Klar, es gibt Kinder die ihr Taschengeld direkt in Bonbons umwandeln möchten, aber hier sollte man sich mit den Kindern hinsitzen und ihnen erklären, warum sparen auch toll sein kann.

Welches Konto für Schüler?

Die meisten großen Banken bieten sogenannte Taschengeldkonten für Jugendliche an, bei denen keine Gebühren für die Kinder anfallen und noch weitere Besonderheiten auch sie warten. Diese Taschengeldkonten oder auch Jugendgirokonten können auch schon für Minderjährige (ab 7 Jahre teilweise) eingerichtet werden und Bargeld kann kostenlos abgehoben werden.

Darf ich Dir noch was empfehlen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar