On Tour

Urlaubsvorbereitung mit Kindern – habt ihr an alles gedacht?

Familienurlaub 2014

Bald ist es soweit, für viele Familien mit Kindern geht’s wieder in den wohl verdienten Sommerurlaub. Auch wir starten in knapp 2 Wochen und freuen uns schon sehr auf unsere Auszeit. Mit Kindern zu verreisen ist jedoch auch ein kleines logistisches Abenteuer und bis kurz vor Reiseantritt bin ich meist mit packen, einkaufen und sonstigen Vorbereitungen beschäftigt.

Haben wir an alles gedacht, haben wir Snacks für die Reise mit dem Auto, haben wir die Flüge tatsächlich gebucht und haben wir hierzu die Tickets? Müssen die Kinder irgendwelche Impfungen für den Urlaub haben? Haben wir für alle Familienmitglieder Reisepässe? Alles wichtige Sachen, die nicht mal eben so zwischen Tür- und Angel erledigt sind. Was macht Muddi also vor jeder größeren Reise? Eine Checkliste! Und da diese im Grunde immer relativ gleich ist habe ich gedacht, stelle ich euch meine persönliche Checkliste einfach mal zur Verfügung und wenn ihr mögt, könnt ihr diese ja einfach selbst nutzen.

Wege auf den Dünen am Meer

Wege auf den Dünen am Meer

Urlaubsvorbereitung mit Kindern

Schutzimpfungen / medizinische Infos

Brauchen die Kinder Schutzimpfungen für das jeweilige Reiseland? Hier findet ihr eine tolle Infoseite bei der ihr eurer Reiseziel eingeben könnt und die entsprechenden medizinischen Infos zum jeweiligen Land angezeigt bekommt!

Natürlich könnt ihr auch einfach bei eurem Kinderarzt nachfragen, ob für euer Reiseziel bestimmte gesundheitliche Aspekte beachtet werden müssen oder Schutzimpfungen nötig sind. Schutzimpfungen kosten euch bzw. eure Kinder nichts und schützen eure Kinder vor gefährlichen Krankheiten.

Reisepässe?

Wenn ihr ins Ausland reist, braucht nicht nur ihr selbst (als Eltern) Reisepässe – sondern auch eure Kinder. Es gab mal die Möglichkeit, einen Eintrag im eigenen Reisepass für die Kinder zu nutzen, das ist allerdings hinfällig und wird nicht mehr akzeptiert. Jedes Familienmitglied braucht einen eigenen Ausweis mit Lichtbild! Dieser wird beim Meldebüro / Bürgerbüro eurer Stadt beantragt und ausgestellt und kostet so um die 13 Euro.

Was ihr für die Beantragung der Reisepässe braucht:

– Geburtsurkunde des Kindes
– Lichtbild des Kindes

Auslandskrankenversicherung?

Auch eine sehr wichtige Sache und vorallem eine, die sehr oft vergessen wird. Natürlich sind alle die in Deutschland leben krankenversichert, aber gilt diese gesetzliche Krankenversicherung auch im Ausland? Hier solltet ihr vor Reisebeginn unbedingt bei eurer Krankenkasse anrufen und euch über den Schutz im Ausland informieren. Oft kann man eine kleine zusätzliche Auslandskrankenversicherung für kleines Geld abschließen, ist dann aber vor Privatleistungen im Urlaub geschützt. Das kann nämlich ganz schnell teuer werden, vorallem mit Kindern.

Reisen mit dem Auto

Wer mit dem Auto verreist, hat wahrscheinlich die größten Probleme wenn es ans packen geht. Irgendwie ist der Kofferraum immer zu klein oder? Vorallem wenn man noch Kinderwagen und Co. mitschleppen muss, ist der Kofferraumvolumen schnell ausgereizt. Deswegen haben wir uns angewöhnt, den Kinderwagen z.B. weitestgehend auseinander zu nehmen oder uns einen kleineren für Reisen anzuschaffen. Bei vielen Kinderwagen reicht es schon, wenn man die Räder abnimmt und einfach im unteren Teil des Kofferraums verstaut. Für mich ist jedoch die größte Herausforderung bei Reisen mit dem Auto, die Kinder bei Laune zu halten! Vorallem als unsere Mädels noch kleiner waren, war die Fahrt oft eine erste Zerreisprobe und mit viel Animationsprogramm verbunden. Damit euch das nicht passiert, haben wir hier ein paar kleine Tipps für die entspannte Autofahrt mit Kindern:

mercedes sitzplätze

Viel Platz für die Kinder!

  • Checkt das Auto vorher durch (Öl, Scheibenwischwasser, Luftdruck etc.)
  • Habt ihr einen Schutzbrief für Autopannen? ADAC o.ä. ?
  • Zieht euren Kindern gemütliche Klamotten an, am besten im Zwiebellook
  • fahrt über Nacht oder ganz früh morgens los, damit die Kinder noch ein wenig im Auto schlafen oder dösen.
  • Checkt vorher die Verkehrslage und plant eure Route gut
  • Plant ausreichend Pausen ein und schaut vorher mal im Netz, an welchen Raststätten Spielplätze vorhanden sind. So können sich die Kinder kurz auspowern unterwegs.
  • evtl. Sonnenschutz für die Fensterscheiben hinten organisieren

Denkt an:

  • eine Trinkflasche für jedes Kind
  • Snacks & kleine Schälchen zum reichen (am beste nichts schokoladiges, sonst sieht euer Auto aus wie S…)
  • Bücher (Tip Toi ist super für größere Kinder)
  • Feuchttücher (zum Hände- und Gesicht waschen zwischendurch)
  • Malbücher & Stifte sowie eine Unterlage zum malen
  • iPad oder andere Tablets als „Fernseher“ für die Kinder, können an der Kopfstütze vorne befestigt werden. Einige Autos haben auch direkt integrierte Fernseher.
  • CD´s und DVD´s
  • Tüten (für den Müll oder auch Kinder, denen auf der Fahrt oft übel wird)
  • Nehmt immer einen (oder besser mehrere) Ersatzschnullis für Kleinkinder mit
  • Denkt an Kuscheltiere & Co.

Reisen mit dem Flugzeug

Wer mit dem Flugzeug verreist, hat nur ein begrenztes Platzangebot für´s Gepäck, denn die Koffer dürfen bei den meisten Fluggesellschaften nicht schwerer als 23 kg sein. Jeder mitreisende Person (auch Kinder) dürfen einen Koffer á 23 kg mitnehmen. Buggys, Reisebetten, Autositze und Co. nehmen die meisten Fluggesellschaften kostenlos mit. Hier sollte man jedoch vorher nachfragen und die Gepäckstücke aufgeben. Viele Fluggesellschaften erlauben den Eltern auch, die Kinderwagen bis zum boarding mitzunehmen. Super für Familien die mit Babys verreisen! Aber auch das solltet ihr vorher bei eurer Fluglinie abfragen!

Durch den schnellen Höhenanstieg haben viele Kinder Probleme mit dem Druckausgleich der Ohren. Ein kurzer Arztbesuch vorher bwz. ein Blick in die Ohren kann oft schon im Vorfeld helfen. Sollte hier etwas auffällig sein, kann man mit Nasensprays etc. vorbeugen.

Wenn ihr Milchpulver oder andere flüssige Lebensmittel mitnehmen wollt oder müsst, solltet ihr auch das vorher angeben, sonst könnte es beim einchecken schnell Probleme geben.

Übrigens: Kleinkinder unter 2 Jahren müssen auf dem Schoß der Eltern sitzen, ab 2 Jahren hat das Kind erst Anspruch auf einen eigenen Sitz.

Hier nochmal eine kleine Checkliste:

  • Reisepässe einpacken
  • Tickets einpacken
  • Koffer vorher beschriften
  • Gepäck vorher wiegen (23 kg / Person)
  • Buggys & Co. vorher angeben
  • Milchpulver & Co. vorher angeben
  • ab 2 Jahren eigener Sitz buchbar
  • evtl. vorher zum Kinderarzt und vorallem die Ohren checken lassen

Medikamente nicht vergessen

Wer täglich Medikamente einnehmen muss, sollte sich hier eine kleine persönliche Checkliste erstellen und vorallem darauf achten, dass das Medikament auch für den gesamten Zeitraum des Urlaubes ausreicht. Was in die Reiseapotheke mit Kindern sollte:

fieber messen kind

Kleine Ersthelfer: Fieberthermometer & Kirschkernkissen

  • Mittel gegen Durchfall
  • Mittel gegen Verstopfung & Säuglingskoliken (vorallem bei Reisen mit Kleinkindern)
  • Mittel gegen Fieber und Schmerzen
  • Mittel gegen Husten
  • Mittel gegen Ohrenschmerzen bei Flügen (Nasentropfen evtl. ins Handgepäck)
  • Mittel gegen Augenentzündungen
  • Mittel gegen Ohrentzündungen (bei Anfälligkeit)
  • Antiallergische Medikamente, wenn Allergien vorliegen
  • Mittel gegen Insektenstiche

Auch nicht vergessen:

  • Alle Dauermedikamente für die Kinder
  • Alle Dauermedikamente für Mami & Papi
  • Fieberthermometer
  • Verbandsmaterial und Pflaster
  • Ebenfalls nicht vergessen: Sonnenschutz für Kinder & Eltern

Das ganz normale Bekleidungsgepäck lasse ich bei meiner Checkliste mal außen vor, ich denke wenn hier tatsächlich etwas vergessen wird, ist es nicht ganz so schlimm. Und wenn wir mal ehrlich sind, nehmen wir doch sowieso immer viel zu viel Krempel mit, den wir dann ungetragen wieder mit Nachhause nehmen.

Ich wünsch euch allen einen schönen Urlaub und eine gute Reise!

Darf ich Dir noch was empfehlen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar