Nähzimmer

Nähen für den Weihnachtsmarkt

selbstgenähtes

Das nähen hat mich weiterhin fest im Griff und ich muss wirklich sagen, das es mir zunehmend leichter fällt. Ich habe mich schon an echt schwere Teile herangewagt und bisher ist alles gelungen. Pumphosen oder Langarmshirts fallen mir mittlerweile echt leicht und gehen mir schnell von der Hand. Meine Nähmaschine läuft nach wie vor super und ich habe den Overlock-Stich für mich entdeckt. Anfangs habe ich alles mit einem normalen / gerade Stich genäht und anschließend mit einem Zick-Zack versäubert – jetzt nähe ich direkt mit dem Overlock-Stich (vorallem alles aus Jersey) und habe mir den Schritt „versäubern“ so komplett gespart. Der Overlock-Stich näht und versäubert nämlich in einem Schritt.

In den letzten Wochen ist meine Nähmaschine echt heiß gelaufen denn ich habe mir überlegt, einen Stand auf dem diesjährigen Kindergarten Weihnachtsmarkt zu machen. Ein ganz schönes Projekt wie ich im Laufe der Zeit feststellen sollte! Zunächst hatte ich mir überlegt nur Mützen & Schals zu nähen und dachte, das wäre für den Markt ausreichend. Aber da sich mein Vorhaben ziemlich schnell im Kindergarten rumgesprochen hat und ich von allen Seiten angesprochen wurde, ob ich denn auch Hosen, Shirts und Co. nähe, habe ich meine Produktion um ein paar Kleidungsstücke erweitert.

selbstgenähtes

Mein Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Die letzten Wochenenden, vorallem Sonntags, habe ich an meiner Nähmaschine verbracht und dabei herausgekommen ist eine ganz schöne Produktpalette:

  • 10 Pumphosen
  • 6 Langarmshirts
  • 15 Sets bestehend aus Halssocken & Beanie Mütze
  • 5 Loops (für Erwachsene und Kinder)
  • 2 Schürzenkleidchen

Den Schnitt für die Beanie Mützen und eine Anleitung für die Halssocken gab es gratis im Netz bei alles-selbstgenaeht.de und beide Teile sind echt easy zu nähen. Ich habe mit 2 verschiedenen Stoffen gearbeitet, die das ganze winterfest machen. Innen Fleece und Außen Jersey – aber wenn man möchte, kann man Mütze & Halssocke auch von beiden Seiten tragen.

Der Schnitt für die Hosen ist von Zierstoff und nennt sich Felix. Ich find den Schnitt super, weil er unten am Bein nicht ganz so pumpig ausgestellt ist. Aus diesem Schnitt kann man prima auch „normale“ Hosen zaubern indem man das Bündchen unten einfach weglässt und das Bein ein Stück verlängert. Dann einfach unten umnähen und aus Pumphose wird normale Hose.

Auch das Schürzenkleid ist von Zierstoff und heißt Mathilda. Auch dieser Schnitt ist total easy und das Kleidchen einfach goldig. Für den Winter kann man dieses Kleid auch prima aus einem warmen Fleecestoff nähen. Da ich nicht so der Knopflochnäher bin habe ich mir Kam-Snaps besorgt. Kam Snaps sind Druckknöpfe, die einfach mit einer Zange angebracht werden – total einfach und es gibt diese Knöpfe in tollen Farben.

Und mein lieber Mann hat mir für meinen Stand noch einen wunderhübschen Flyer gestaltet, den ich dort (und auch überall anders) verteilen kann. Vor ein paar Monaten hätte ich ganz sicher nicht damit gerechnet, dass ich mal so nähen könnte und sogar für andere etwas nähen würde. Aber ich werde immer öfter angesprochen und habe schon viele hübsche Dinge für Freunde & Bekannte nähen dürfen. Und zugegebenermaßen, die Kleiderschränke meiner eigenen beiden Kinder platzen auch aus allen Nähten und meine Große mag es auch garnicht mehr so. Sie ist seit Sommer ein Schulkind und mit Beginn der Schule verändert sich auch der Modegeschmack ein wenig. Zu bunt und zu auffällig darf es jetzt nicht mehr sein – gut das ich noch eine Kleine Maus hab, die gerne mein buntes Zeug anzieht.

stand kleidung

Weihnachtsmarktstand!

Ich freue mich jetzt sehr auf kommenden Samstag, denn da findet der Weihnachtsmarkt statt. Ich bin wirklich sehr gespannt darauf, wie meine Sachen ankommen und ob ich etwas verkaufe. Falls was übrig bleibt, stelle ich es gerne demnächst hier ein – vielleicht findet sich dann noch der Ein- oder Andere für ein bestimmtes Teilchen.

Darf ich Dir noch was empfehlen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar