Fashion

Ganter Schuhe – Für den turbulenten Mama-Alltag

Ganter schuhe Mamas

(Anzeige) Als Mama ist man den ganzen Tag auf den Beinen. Mein Tag beginnt damit, die Kinder für die Schule fertig zu machen und endet damit, sie ins Träumeland zu entlassen. Dazwischen jonglieren wir zwischen Herd, Putzeimer, Supermarkt, Abhol- und Freizeitterminen, Gassirunden und was sonst noch so zum Tagesablauf gehört. Manchmal werden wir auch zum Helden, der von A nach B zu fliegen scheint, um alles unter einen Hut zu bekommen.

ganter Schuhe mama Alltag

Schnell noch einkaufen

Und wenn es etwas gibt, was ich Laufe meines Mami-Daseins gelernt habe dann ist es, dass meine Kleidung nicht nur modisch, sondern vorallem bequem sein muss. Und im Besonderen achte ich bei meinem Schuhwerk auf Qualität und Bequemlichkeit, denn meine Füße sind es, die diesen turbulenten Tagesablauf mitmachen und überstehen müssen, im wahrsten Sinne des Wortes.

Ganter Schuhe passen zu dir!

Schuhe sind nicht gleich Schuhe! Noch eine Sache, die ich im Laufe meines Mama-Lebens gelernt habe. Wie oft habe ich meine Schuhe schon einzig und allein nach „Optik“ ausgesucht und mir in den ersten Stunden solche Blasen gelaufen, dass ich mein Schuhwerk verflucht und direkt wieder verbannt habe. Ich habe einen hohen Spann und einen breiten Fuß. Die meisten Schuhe sind, ebenso wie die meiste Kleidung, eher schmal geschnitten und engen viele Füße dermaßen ein, dass es einfach weh tut und alles andere als bequem ist. Und was bringen mir schöne Schuhe, in denen ich nicht länger als 2 Stunden laufen kann? Richtig, nichts!

Ganter Schuhe sind eine absolute Neuentdeckung und auf den ersten Blick dachte ich, das ist eher was fürs ältere Semester. Doch wer genau hinschaut, so wie ich, findet bei Ganter ganz wundervolle Modelle für Frauen, die sowohl zum Style passen, als auch gut für das Wohlbefinden einer aktiven Mama sind. Und als ich gesehen hab, dass es die Ganter Schuhe nicht nur in verschieden Größen, sondern auch Weiten gibt war klar, die muss ich haben. Wie lange suche ich schon nach Schuhen, die man nach der Weite aussuchen kann. Das löst bei mir beim bloßen lesen schon ein gutes Gefühl aus. Schuhe die nicht nur zum Modestil, sondern auch zu dir passen – besser geht’s nicht!

Ganter gesunde schuhe

Gesundheit für die Füße

Ein wenig Fachwissen kann nicht schaden

Ein anatomisches Fußbett, die Paßform, eine stoßdämpfende 4-Punkt Sohle und die natürlichen Materialien der Ganter Schuhe machen diese Schuhe zu etwas ganz Besonderem. Beim Laufen bzw. der natürlichen Bewegung des Fußes beim Laufen in Ganter Schuhen pendelt man zwischen Entlastung, Aktivierung und Entlastung. Dafür sorgt das Pressurelement im Mittelfuß und einer Abrollsohle. Es gibt Ganter Aktiv Schuhe und Ganter Sensitiv Schuhe die neben den eben genannten Punkten noch etwas mehr Komfort mitbringen. Der perfekte Schuh für besonders sensible Füße. Wenn ihr mehr darüber erfahren möchtet, schaut doch einfach mal bei Ganter vorbei.ganter bienenpate

Meine Ganter Schuhe

Rosa ist meine Lieblings-Farbe und die Ganter Katja Schuhe aus der „Sensitiv“ Linie sind nicht nur rosa, sondern auch noch extraweit geschnitten und bringen all den Komfort mit, nach dem meine Füße sich sehnen. Was mir an diesem Sneaker richtig gut gefällt ist, dass man ihm ihnen diesen medizinischen Touch überhaupt nicht ansieht. Ihr wisst was ich meine oder? Diese Schuhe sind rein optisch betrachtet einfach ganz normale Sneaker, die voll mit der Mode gehen.

Ganter schuhe modisch

Sehen doch verdammt cool aus oder?

Ganter schuhe Mamas

Damit kann ich auch mal fliegen

Damit fliege ich ab sofort durch meinen oft stressigen Mama-Alltag und selbst wenn ich mal rennen muss, weil ich wieder zu spät dran bin, ist das kein Problem. Ich trag die Schuhe jetzt knapp 2 Wochen und kann auch mit Sicherheit sagen, dass diese Schuhe schon jetzt zu meinen absoluten Lieblings-Schuhen gehören und garantiert nicht das letzte Paar sind, was ich mir anschaffe. Ich freu mich schon auf eine Winter-Kollektion, denn ein Sommermodell besitze ich ja jetzt.

Ganter ist Bienenpate

Jetzt folgt noch ein wirklich toller Key-Fact über Ganter Schuhe. Ganter ist nämlich Bienenpate und wer sich ein wenig mit der Natur und vorallem den Bienen auskennt weiß, wie wichtig und wertvoll Bienen für unsere Natur und Welt sind. Man sagt nicht umsonst, wenn die Bienen aussterben, geht auch die Welt und Menschheit zu Grunde. Die Bienen produzieren nicht nur leckeren Honig, sie sorgen auch dafür, dass unsere Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Nüsse wachsen können.

Deswegen unterstützt Ganter Bienenvölker in naturgemäßer und biologischer Haltung. Bei jedem Kauf eines GANTER Schuhs spendet das Unternehmen € 1 an das Bienenkonto. Hierzu muss man im Bestellvorgang einfach das Stichwort „BIENENPATE“ ein. Als kleines „Dankeschön“ erhält jeder Kunde ein 70 g Gläschen Honig.

Fotos shootet by:

Daniela Görg Fotografie
51647 Gummersbach

Home & Living

Renovieren & Heimwerken: Ein Toom für alle Fälle

renovieren

(Anzeige) Als Hausbesitzer hat man immer was zu tun, gut dass es Baumärkte wie Toom gibt, in denen man alles bekommt was man fürs werkeln so braucht. Renovieren, gärtnern, bauen und verändern, alles Dinge, die sicher jeder Hausbesitzer kennt. Wir verändern unsere Wände sehr gerne und mit 2 Kindern und 2 Hunden, ist das nach ein paar Jahren auch dringend notwendig. Überall auf Höhe der Kinder findet man Fingerabdrücke und es sieht einfach nicht mehr so schön aus. Also? Wer will fleißige Handwerker sehn?

Wohnbereich einmal neu bitte!

Der Wohn- und Essbereich ist wohl der, der im Laufe der Zeit am meisten leidet. Unser Esstisch steht ziemlich zentral im Raum und drumherum gibt’s genug Wände, an denen man mit schmutzigen Händen schnell eine optische Veränderung herbeiführt, die alles andere als schön ist. Die Kinder würden sicher sagen, dass ist Kunst, wir Erwachsenen eher, das kann weg.

Und so haben wir zunächst unserem Essbereich einen neuen Anstrich verpasst. Und wo holt man sich Inspiration? Natürlich im Toom Baumarkt. Zu jeder Farbe gibt’s hier ne Farbkarte, die man alles samt auch mit nachhause nehmen kann. Also wer sich unsicher ist, kann erstmal ein wenig zuhause rumprobieren. Ich habe mich in die Farben „Elegante Gelassenheit“ und „Steinblaue Schönheit“ von Alpina verliebt. Allein diese Namen versprechen doch schon, dass der Raum so viel schöner wird.

Bisher war weiß unsere bevorzugte Wandfarbe, jetzt ist es eher ein Mix aus beige und blau. Sehr viel familienfreundlicher und wirklich wahnsinnig schön anzusehen. Gepaart mit unserem großen Holz-Esstisch und dem knallgrünen Kühlschrank, wirklich toll.

renovieren toom

Kinderzimmer auch neu!

Auch die Kinderzimmer brauchten dringend einen neuen Anstrich und da ich total auf das skandinavische Design stehe, haben wir gleich das ganze Zimmer modernisiert bzw. renoviert. Als unsere zweite Tochter geboren wurde, ist die Große nämlich ins ursprüngliche Büro umgezogen und wir haben es einfach so gelassen, wie es war. Alles andere als schön und für ein Kinderzimmer viel zu langweilig.

Und auch für die Farben des Kinderzimmers bin ich wieder zu Toom gefahren. Da ich mit den Alpina Farben jetzt schon wirklich gute Erfahrungen gemacht hatte, habe ich mir die Kinderlinie mal angesehen. Farbenfreunde heißen die und die Farbpalette ist total schön. Schnell haben wir die Lieblingsfarben unserer Tochter gefunden: Einhornrosa und Elefantengrau, eine wirklich tolle Kombination und nicht zu „bunt“.
Im Kinderzimmer sollte man auch auf Schadstoffe achten! Viele Wandfarben, Möbel und Gegenstände fürs Kinderzimmer, sind alles andere als kindgerecht. Sie dünsten Schadstoffe aus und sorgen für ein schlechtes Raumklima.

Hausbett Hausschrank Kinderzimmer

Alles passt so wundervoll zusammen

Weiter geht’s im Garten!

Und wenn die Renovierungsarbeiten im Haus abgeschlossen sind heißt das noch lange nicht, dass wir fertig sind. Wer Haus und Garten besitzt kennt das! Im Winter tobt man sich gerne im Haus aus und sobald es draußen wieder heller, freundlicher und wärmer wird, geht’s an die Gartenarbeit. Und durch den letzten heißen Sommer ist im Garten einiges zu tun. Sämtliche Gegenstände aus Holz müssen dringend gestrichen, die Beete auf Vordermann gebracht und die Bäume und Büsche zurück geschnitten werden. Langweilig wird’s auch alle Fälle nie. Gut, dass es Toom gibt!

Home & Living

Personello: Fotogeschenke online bestellen

Fotobuchstaben personello

(Anzeige) Ich liebe personalisierte Geschenke und da ich sehr viel fotografiere, gibt es bei uns oft Fotogeschenke. Es wäre auch viel zu schade diese ganzen Fotos nur auf dem Rechner oder im Blog zu haben. Und viele der Fotos landen auch garnicht auf meinem Blog. Deswegen gibt es bei uns eigentlich zu jedem Feiertag auch ein persönliches Fotogeschenk. Vom Fotokalender über die Foto-Leinwand bis hin zur Foto-Schneekugel war schon einiges dabei. Jetzt habe ich was Neues entdeckt, was ich nicht nur wunderschön, sondern noch persönlicher finde.

Fotobuchstaben eine tolle Geschenkidee

Fotobuchstaben kannte ich bisher noch nicht und sie haben mich auf Anhieb begeistert. Da Ostern vor der Türe steht, habe ich unseren Nachnamen als Fotobuchstaben bestellt. Nicht nur für ein bestimmtes Familienmitglied, sondern für die ganze Familie. Auf den Bildern sind Mami, Papi, Nena, Lisi und sogar Oskar und Willi. Total toll und mal was ganz anderes.

Fotobuchstaben personello

Wolfs!

fotogeschenke

Ich liebe Fotos

Die Fotobuchstaben muss man einzeln mit Bildern bestücken und pro Buchstaben kann man maximal 5 Bilder nutzen. Ich habe pro Buchstaben 3 Bilder hochgeladen weil ich denke, dass man von jedem einzelnen Bild so mehr erkennt.

Personello fotogeschenke

Sieht doch toll aus oder?

personello

Bei Personello (be)arbeiten Menschen, nicht Maschinen

Was ich an dieser Stelle wirklich besonders hervorheben möchte ist, dass bei Personello echte Personen an den Fotogeschenken bzw. Projekten sitzen. Die Fotobuchstaben werden z.B. händisch zusammengesetzt und man bekommt vor Produktion einen Korrekturabzug. Also die Fotos werden von einer echten Person so zusammengefügt, so dass auch alles passt. Für jeden einzelnen Buchstaben bekommt man dann eine Email mit einer Vorschau, die man entweder absegnen oder noch einmal bearbeiten lassen kann. Wirklich toll!

Und wer schon mal Fotogeschenke bestellt hat kann garantiert bestätigen, dass das leider nicht immer der Fall ist. Wie oft habe ich schon Fotogeschenke bestellt, auf die ich mich wirklich gefreut habe und nach dem Öffnen der Post war diese Euphorie ganz schnell vorbei. Von unscharfen Bildern über abgeschnittene Köpfe und Druck- bzw. Schreibfehler in Schriftzügen war schon alles dabei. Da ich nicht zu denen gehöre, die auf lange Sicht etwas planen kam dann noch hinzu, dass ich es zeitlich nicht einmal geschafft hätte, es neu zu bestellen.

Das kann bei Personello nicht passieren, denn hier wird jedes Fotogeschenk von einem echten Menschen bearbeitet und Fehler in Bild und Schrift würden sofort auffallen und man würde von Personello kontaktiert. Das finde ich wirklich toll und deswegen habe ich diesem besonderen Service auch einen großen Teil meines Posts gewidmet. Wer also auf Nummer sicher gehen will und ebenso immer auf den letzten Drücker bestellt, ist bei Personello bestens aufgehoben.

Meine Highlights bei Personello

Ich bin wirklich begeistert vom Service, der Qualität und den Preisen von Personello und nachdem ich die Buchstaben bestellt habe, stehen schon einige andere Fotogeschenke auf meinem Plan. Vielleicht sucht ihr ja gerade nach Geschenke-Inspiration? Dann passt mal auf, hier kommen meine Top 3 Fotogeschenke (neben den Fotobuchstaben) von Personello:

Top 3 Fotogeschenke

Top 1 – Schieferplatte bedruckt

Ich liebe Schieferplatten und finde sie fügen sich in jede Deko perfekt ein. Die bedruckten Schieferplatten von Personello haben somit einen Platz in meiner Top-Liste sicher. Es gibt zwei verschiedene Größen und man kann sowohl Fotos, als auch Text auf die Schieferplatte drucken lassen. Mir gefällt diese Schieferplatte total gut als „Türöffner“ für den Eingangsbereich. Wie eine Art Klingelschild! Die Schieferplatte macht sicher aber im Prinzip überall richtig gut.

schieferplatte personello

Schieferplatte bedruckt

Top 2 – Generationen Foto

Wow! Wie toll ist bitte das Generationen Foto von Personello? Eine wunderschöne Geschenkidee für alles Omas und Opas finde ich. Hierzu musst du ein Foto von allen Familienmitgliedern machen, die ein Platz in DIN A3 Größe, quer vor sich halten müssen (in Brusthöhe). Und Personello baut dann ein Generationen Foto draus, was wirklich einmalig und besonders ist. I love it!

generationen foto

Das Generationen Foto

Top 3 – Zaubertasse

Ein tolles Mitbringsel oder ein kleines Geschenk für Zwischendurch ist die Zaubertasse von Personello. Das Foto wird nämlich erst durch heiße Flüssigkeit sichtbar. Ein toller Gag find ich, denn bei der Übergabe des Geschenks ist die Tasse erstmal ziemlich normal. Schütte dem Beschenkten dann einfach nen Kaffee ein und ein kleines Wunder passiert. Ich stelle mir dieses Geschenk auch gut für Kinder vor, dann natürlich mit heißem Kakao oder Tee ;-).

Zaubertasse personello

Zaubertasse

Verlosung mit Personello

Na? Gefallen euch die Fotogeschenke oder Fotobuchstaben von Personello? Dann dürft ihr euch jetzt freuen, denn ich darf insgesamt 4 Gutscheine á 30 € an euch verlosen. 2 Gutscheine werden auf meiner Facebook Seite verlost und 2 Gutscheine werden auf meiner Instagram Seite verlost. Macht doch mit!

Familie

#stopmobbing: Deine Geschichte (Fall Nr. 2)

stop mobbing

Es geht weiter mit einer Mobbing-Geschichte. Geschichte ist hier eigentlich das falsche Wort, denn eine Geschichte hat meist einen freudigen Inhalt und vor allem ein happy-end. Doch Mobbing hat weder einen schönen Inhalt und auch meist kein happy-end. Viele finden einen Weg aus der Mobbing-Falle, viele scheitern aber auch daran. Was allemal bleibt, ist eine verletzte Seele, die die Narben ein Leben lang mit sich trägt. Den ersten Fall könnt ihr gerne auch noch einmal hier nachlesen.

Hier die Geschichte von einer lieben Instagram-Followerin:

Ich habe so eben deinen Beitrag auf instagram zum Thema Mobbing gesehen und gelesen. Und Folge dir und deinen Geschichten schon sehr sehr lange und teile nun meine Geschichte mit dir, in der Hoffnung vielleicht etwas mehr Aufmerksamkeit auf diese Problematik zu lenken, denn ich hatte damals keinerlei Hilfe oder jemanden der es verstanden hat. Es wurde einfach abgetan .

Ich hatte eine schreckliche Kindheit. Meine Eltern haben sich früh getrennt, meine mama hat einen neuen Mann kennen gelernt, ich habe bei beiden gewohnt. Ich habe einen einzigen leiblichen Bruder, mit dem neuen Mann hat meine Mama 4 weitere Kinder bekommen.

Mein Stiefvater, war und ist immer noch Alkoholiker ..ich war damals 4 als sie zusammen kamen, als Mama sich trennte war ich 14.Er hat uns unterdrückt, geschlagen, eingesperrt und terrorisiert. Aber nur Mama, mich und meinen Lebkuchen Bruder. Seine Kinder hat er abgöttisch geliebt.

Irgendwann hat sie es endlich geschafft ihn zu verlassen und zwar endgültig. Diese Kindheit hat mir sehr zugesetzt, ich bin abgerutscht in eine Magersucht und in das Borderline leben ich habe fast täglich selbst verletzt.

In der Schule war ich der Emo, die Psychotante. Niemand hat gesehen oder gewusst was passiert ist oder passiert war und was hinter all dem steckt, aber viele haben geredet, einen bloß gestellt und gemobbt.
Ich kam dann 2012 in eine Klinik für die Psychosomatik und musste eine Klasse wiederholen …am Gymnasium! (Man meint oft dort sind die „gehobenen“ Kinder, die die sich zu benehmen wissen)als ich zurück kam zur Schule nach 12 Wochen Klinikaufenthalt und die 10. Klasse erneut machen musste, guckten am 1. Tag alle komisch, ich wurde gleich abgestempelt als die, die in der Klinik war.

Man hatte trotzdem die Hoffnung das man vertrauen in Leute stecken kann. Ich hatte mich in einen aus meiner Klasse verliebt und ihm einiges anvertraut, da wir in einer Beziehung waren. Aber als es dann scheiterte wurde alles weiter erzählt, es wurden Lügen über mich verbreitet, ich wurde als „Schlampe“ dargestellt .
Es ging alles so weit das 2 Jungs aus meiner Klasse im Bio Unterricht beim sezieren mir Rasierklingen auf den Tisch legten und meinten „bring dich um Carmen, dann geht’s dir besser“ etc.

Ich war tatsächlich insgesamt 3 mal davor mir selbst das Leben zu nehmen, ich war Suizid gefährdet .
Der einzige Gedanke damals der mich hat stoppen lassen, waren meine Geschwister, für die ich jahrelang nicht Schwester sondern Mutter war, denn durch die ganze Vorgeschichte ist meine Mama dem Alkohol verfallen und sie trinkt bis heute noch gern. Aber schon lange nicht mehr so viel .

Es ging alles zur Klassenlehrerin und zur Schulsozialpädagogin aber nichts hat geholfen.
Ende der 10. Klasse gab es dann die Praktikumswochen (ich bei der Ergotherapie) und ich hatte endlich das Gefühl angekommen zu sein. Mein Selbstbewusstsein ist in den 3 Wochen so sehr gestiegen, mir ging es schon lange nicht mehr so gut in den Sommerferien dann danach war ich selbst Patientin bei der Ergo und ich war wie ein neuer Mensch ich hatte Kraft ich war stark.

Mir war es auf einmal total egal was andere über mich dachten. Ich war ein anderer Mensch.
Nach den Sommerferien kam ich in die 11. Klasse und die Klassen wurden geteilt und neu angeordnet ich habe eine beste Freundin gewonnen und eine liebe tolle klasse gehabt bis zum Abitur.

Ich habe mein Abitur erfolgreich bestanden (meine Peiniger haben das Abitur versemmelt) allein das ist Genugtuung für mich. Ich habe geheiratet, habe 2 wundervolle Kinder und mir geht es gut.

Ich schreibe dir das alles um anderen vielleicht auch zu zeigen das man es schaffen kann, wenn man nur an sich selbst glaubt. Man muss sich helfen lassen, man muss andere Menschen, darauf aufmerksam machen, das etwas nicht stimmt.

Man muss kämpfen und darf sich von niemandem unter kriegen lassen.

Und das wichtigste! Man ist nicht allein da draußen!!

Familie

Oskar & Willi´s Empfehlung: Zookauf-Shop.de

hundefutter online bestellen zookauf-shop

(Anzeige) Unsere zwei haarigen Typen, Oskar & Willi, sehen nicht nur zum knutschen süß aus, sie sind einfach auch total witzig und fester Bestandteil unserer Familie. Die ersten die morgens begrüßt werden sind nicht Mama und Papa. Nein, es sind Oskar und Willi. Kinder und Haustiere gehören einfach zusammen finden wir, denn so lernen Kinder einen verantwortungsvollen Umgang. Nena & Lisi sind für die Raubtierfütterung eingeteilt und übernehmen diesen Dienst ganz gewissenhaft und konsequent.

Oskar und willi

Ein Herz und eine Seele

Und mit dem ein- oder anderem Leckerchen haben sie den beiden auch schon allerhand „Kunststückchen“ beigebracht. Ok, im Prinzip sind es nur die Kommandos „Sitz und Platz“ – viel mehr sind Bulldoggen nicht bereit zu lernen 😉 und auch das sind nur Optionen. Bulldoggen haben ihren ganz eigenen Kopf, ruhen in sich und sind vorallem gute Kumpels. Wobei sowohl Oskar als auch Willi sehr aktive Hunde sind und im Wald völlig außer Kontrolle geraten. Kein Stock ist zu groß, um durch den ganzen Wald geschleppt zu werden und kein Berg ist zu steil, um an den Stock zu gelangen. Aber zurück zu den Belohnungen.

Hundeleben im Wald

Das ist Willi´s Kaliber

hunde kuscheln kinder

Kuscheln mit Oskar

Spezielle Hunde, spezielles Futter, spezieller Shop

Bulldoggen sind nicht nur ganz besondere Hunde, sie haben oft auch ganz besondere Ansprüche. Und das wäre auch ein kleiner Nachteil eben dieser Rasse, denn das Fell und die Haut sind bei diesen Hunden ein absoluter Schwachpunkt. Sie sind sehr empfindlich und bis wir das richtige Futter für unseren Willi gefunden haben, sind ein paar Wochen ins Land gestrichen. Und weil dieses Futter hier bei uns garnicht zu bekommen ist, bestellen wir unser Futter online bei zookauf-shop.de, dem Spezialitäten Shop für Heimtierbedarf. Hier findet man wirklich hochwertiges Futter, was auch dem Bulldoggen-Anspruch gerecht wird.

Und das online bestellen von Hundefutter finde ich ehrlich gesagt auch ziemlich komfortabel, denn so ein Sack Hundefutter wiegt mal eben 15kg. Der Postbote schafft das schon, der ist nämlich stark 😉 und so lassen wir uns das Futter ganz bequem nachhause liefern. Meist ist es auch günstiger als im Laden und ab 49 € zahlt man auch keine Versandkosten. Wer sich neu anmeldet, bekommt auch einen Neukundenrabatt und Bestandskunden erhalten immer wieder neue Rabatte und Angebote per Mail.

zookauf-shop.de – so wunderschön

Es gibt wahnsinnig viele Shops für Tiere, doch keiner ist so hübsch wie der zookauf-shop.de. Da haben sich die Webdesigner echt Mühe gegeben und ich würde fast behaupten, dass er für uns Frauen designt wurde. Wir Frauen fühlen uns von schönen Dingen einfach angezogen und der Shop ist einfach schön – Punkt. Die meisten Shop für Tiere sind eher zweckmäßig als was fürs Auge, der hier hat mein Herz im Sturm erobert und ich bin treuer Kunde. Natürlich nicht nur wegen der Optik, sondern vorallem wegen dem Angebot. Und bei Zooshop-Kauf findet man nicht nur alles für Hunde, sondern auch für Katzen, Kleintiere, Vögel und Fische.

zookauf-shop

Leckerchen mitbestellen

Und manchmal gibt’s auch eigene Leckerchen-Post für Oskar & Willi und ihr glaubt garnicht, wie verrückt sie seitdem nach dem Postboten sind. Nicht nur, dass er immer Leckerchen in der Tasche hat, er bringt auch noch Hundefutter und Leckerchen Pakete. Ich glaub der Postbote ist für unsere Hunde sowas wie ein Heiliger und wenn ich nicht rechtzeitig die Türe schließen und die Hunde reinpfeifen würde, wären sie sicher schon in sein Postauto gesprungen.

Zookauf-shop heimtierbedarf

Ich will Leckerchen

Große Hundeliebe

Wir verwöhnen nicht nur unsere Kinder ab- und an, sondern auch unsere Hunde. Und wer Hunde oder generell Haustiere hat kann sicher nachempfinden, dass es einfach dazu gehört. Ich verfalle auch regelmäßig in Shoppinglaune für die Hunde und kaufe neue Leinen, neue Halsbänder. Und warum? Weil ich es liebe! Genauso wie Klamotten für meine Kinder zu shoppen. Oskar und Willi sollen ja auch cool aussehen, wenn wir mit ihnen die Straßen und Wälder unsicher machen. Und auch das können sicher nur Tierbesitzer nachvollziehen.

Hundefutter zookauf-shop

Her damit

DIY

Oster-DIY: Basteln mit Fimo

Fimo für Ostern

(Anzeige) Wir haben tolle Sachen für Ostern gebastelt und zwar mit Fimo. Ja, richtig gehört: Fimo! Zuletzt in meiner eigenen Kindheit gehört und verwendet, ist Fimo wieder auf dem Vormarsch in Sachen basteln mit Kindern. Früher gab es nur das reine Fimo und man musste selbst kreativ werden oder sich Bastelbücher dazu kaufen. Heute gibt’s Fimo-Sets mit Bastelanleitungen mit ganz tollen Themen bzw. Motiven. Meine Mädels haben sich regelrecht drauf gestürzt und die tollsten Sachen mit Fimo gebastelt.

Gefunden habe ich diese tollen Fimo-Sets bei Tausendkind. Ein solches Fimo Kids Set kostet 12,90 € und meine Kinder basteln schon 2 Tage mit dem Fimo. Es ist also ne Menge Material vorhanden. In diesem Set ist neben dem Fimo noch ein ein Modellierstab und eine Kulisse enthalten, die man aus der geöffneten Verpackung aufstellt. Ein wirklich tolles Set!

fimo Tausendkind

Gekauft bei Tausendkind

Osterhasen aus Fimo

Natürlich durften Osterhasen aus Fimo nicht fehlen, denn bald ist ja Ostern und meine Mädels lieben es Oma, Opa und weitere Verwandte mit ihren Basteleien zu beschenken. Nena ist hier unsere Kreative und hat es echt richtig drauf. Aus ihr wird sicher mal ein ganz kreatives Köpfen, denn Talent hat sie absolut.

basteln mit fimo Ostern

Kleine Osterhasen aus Fimo

Fimo verarbeiten – so gehts

Und so hat Nena eine Osterhasen Mama und ein Osterhasen Baby aus Fimo gezaubert. Bewaffnet mit der Anleitung ging das echt Ruck-Zuck und ich muss gestehen, ich hätte das niemals so gut hinbekommen. Kinder haben hier aber ein Händchen, allein dadurch, dass sie viel kneten. Und wer gut kneten kann, kann auch wunderbar mit Fimo umgehen. Im Prinzip ist es ja beim verarbeiten nichts anderes als Knete. Erst beim backen wird es fest und die Figuren werden zum Leben erweckt. Die fertigen Figuren werden bei 110 Grad für 30 Minuten „gebacken“. Diesen Part habe ich dann übernommen, denn am Backofen dürfen meine Mädel noch nicht selbst rumhantieren.

fimo sets für Kinder

Fingerfertigkeit ist gefragt

(Oster) Pferde, Einhörner und Co.

Pferde und Einhörner sind hier bei uns Dauerbrenner und begleiten uns seit frühester Kindheit unserer Mädels. Und meine Mädels waren der Meinung, dass Pferde und Einhörner durchaus auch zu Ostern gehen ;-). Warum auch nicht? Vielleicht kommt der Osterhase ja auf nem Pferd? Weiß das denn jemand?

Aber ganz ehrlich, die Fimo Kids Sets mit den Ponys und Einhörnern sind auch wirklich zauberhaft. Bei den Einhörnern gibt’s sogar glitzerndes Fimo und sowas tolles gab es früher nicht, also jedenfalls kann ich mich nicht an sowas erinnern.

Tiere aus fimo

Mega coole Tiere aus Fimo

Und jetzt schaut euch mal bitte an, wie toll die Pferde und Einhörner geworden sind. Ein liegendes Einhorn zu formen ist sau schwer und ich hätte das nicht hinbekommen. Meine Mädels basteln jetzt seit 2 Tagen mit Fimo und können garnicht genug davon bekommen. Also wenn ihr noch ein Geschenk zu Ostern sucht, dann legt doch mal ein Fimo Kids Set in den Osterkorb. Damit sind eure Kinder erstmal ne Weile beschäftigt und wenn die Figuren fertig sind, wird damit gespielt.

Nena & Lisi finden es toll, sich ihr eigenes Spielzeug bauen zu können und Nena sagte gerade zu mir, dass Fimo 100 Punkte bekommt und sie lange nicht mehr so etwas tolles zum spielen bzw. basteln hatte. Somit also eine absolute Empfehlung von Nena & Lisi.

fimo Figuren basteln

Das macht echt spaß

Ostertüten basteln

Und die fertigen Fimo-Geschenke müssen natürlich auch österlich verpackt werden. Dafür haben wir noch ganz niedliche Osterhasen-Tüten gebastelt. Die find ich übrigens auch toll als Oster-Deko fürs ganze Haus. Auch hier gibt’s ein fertiges Bastelset (für 8,50 €) bei Tausendkind und im Set sind 9 Tüten enthalten!

Ostertüten basteln

Ostertüten basteln

Ostern kann also kommen, wir sind bereit. Wobei ich noch nicht so genau weiß, ob meine Mädels sich von ihren Fimo Figuren trennen können ;-). Zunächst waren sie ja als Geschenke für Ostern gedacht. Jetzt wird aber fleißig damit gespielt. Naja – in den Oster Tüten können wir zur Not auch was anderes stecken.

Fimo für Ostern

basteln mit Fimo

Familie

Elsagate & Pädophilie bei YouTube & Co.

youtube Elsagate scandal

Ich muss gestehen, dass ich fast schon etwas verwundert war, dass auf einmal wieder das Elsagte Thema im Social Media Netzwerk rumgeht. Elsagate wurde schon 2017 aufgedeckt und ging einmal quer durch die Medien. Elsagate sind unangemessene Videos die Kindern besonders auf YouTube Kids ausgespielt werden, auf denen verstörende Trickfilme und Videos gezeigt werden, die auf den ersten Blick als kindgerecht und witzig erscheinen. Getarnt als „Elsa“, die beliebte Eisköngin oder andere beliebte Kinderserien wie Peppa Wutz und Co., die bei der Suche auf YouTube neben den „normalen“ und „echten“ Video mit erscheinen.

Kleine Kinder sollten kein YouTube schauen

Eine Frage die sich mir schon vor 2 Jahren stellte war, warum Kinder, die im Elsa und Peppa Wutz Alter sind (meist Kleinkind), überhaupt YouTube schauen dürfen. In Zeiten von Netflix, Amazon Prima und Co. wäre es doch viel einfacher, auf diese „Medien“ zurückzugreifen. Frei von Werbung und ohne Gefahren, weil wir als Erwachsene die Serien anmachen, die für Kinder in dem Alter unbedenklich sind. YouTube braucht kein Kind im Kleinkindalter.

Bei Netflix und Co. findet man alle Kinderserien, die gerade so angesagt sind. Von PJ Masks über Peppa Wutz bis hin zu Cailou, Elsa und weiteren Kinder-Stars. Doch auch bei den vermeindlichen Kinderserien ist einiges an Schrott unterwegs. Hier sollte man wirklich mal selbst einen Blick reinwerfen, bevor man sein Kind vor den Fernseher setzt und vorallem immer mit einem Ohr und einem Auge dabei sein. Die Kinder sollten nur da fernsehen dürfen, wo man mitbekommt was gesprochen wird. Es reicht schon zu hören für uns Eltern.

Pädophilie bei YouTube ist das neue Elsagate

Elsagate wird jüngst durch einen neuen Skandal abgelöst, den ein Video Blogger (Matt Wattson) aufgedeckt und veröffentlicht hat. Allerdings hat das noch nicht so die Runde gemacht, was ich sehr schade finde. Hierbei geht es um ein neues Problem, was ich wieder einmal sehr verstörend und erschreckend empfinde. Er erklärt in seinem Video, dass der Algorithmus bei YouTube es Pädophilen ganz leicht macht ihrer krankhaften Neigung Befriedigung zu verschaffen.

Der Abschaum der Welt findet immer neue Wege, seine kranken Phantasien zu befriedigen und so werden in den Kommentaren der Videos in denen Kinder die Hauptrolle spielen zeitliche Markierungen (von Pädophilen) gesetzt, die Pädophilen offenbar schon eine Befriedigung verschaffen. Szenen in denen Kinder sich so zeigen, dass ihre Fantasie den Rest erledigt und für „normale“ Zuschauer überhaupt nicht anstößig wirkt. Problem ist eben, dass Pädophilen spezielle Posen, Haltungen oder Handlungen schon reichen.

Aus diesem Grund haben viele werbende Firmen (die Werbung in denen Kinder werben) bei YouTube ihre Werbung abgeschaltet, weil sie den krankhaften Phantasien keinen weiteren Nährboden schenken möchte. Problem ist jetzt natürlich, dass viele Kinder-Kanäle existieren und ohne das sie etwas falsch machen oder anstößig wirken möchten, geraten diese Kanäle nun in einen Kreislauf, der alles andere als schön ist.

Problem ist eben leider immer wieder, dass die pädophile Szene sich selbst hilft, in dem sie nun selbst Videos hochladen die den Pädophilen völlige Befriedigung verschafft. Was genau das ist, brauche ich an dieser Stelle wohl kaum näher beschreiben. Wie sie das schaffen und warum YouTube hier nicht sofort reagiert bleibt ein Rätsel. Fakt ist jedoch, dass angefangen mit harmlosen Videos und der Markierung brisanter Szenen der Suchende letztlich das findet, was er wirklich sucht.

YouTube hat insofern auf die Problematik reagiert, dass sie nun die Kommentarfunktion bei Kindervideos abgestellt haben. Sie wollen der Szene keine Bühne verschaffen. Die Szene wird aber immer neue Wege finden und das ist sicher kein Geheimnis, leider.

YouTube für größere Kinder

Meine Mädels sind in einem Alter, wo YouTube das Fernsehen längst abgelöst hat. Und sie dürfen auch ihre YouTube Stars schauen. Allerdings mit ein paar Einschränkungen unsererseits und einer immer wieder kehrenden Aufklärung. Und wer jetzt immer noch der Meinung ist, YouTube sei total überflüssig. YouTube ist die Zukunft Leute, zumindest für unsere Kinder. Sie googeln nicht mehr, sie suchen bei YouTube! Und es wird auch kein Fernsehen mehr geschaut, sondern YouTube. Vorbilder und Stars der Jugend sind YouTuber. Wir kommen um das Thema nicht drumrum, deswegen sollten wir lieber aufklären als verbieten und verteufeln.

Bei uns darf YouTube ebenfalls nur im Wohnzimmer geschaut werden, so dass ich mitbekomme was sie da gucken. Zudem dürfen nur spezielle Kanäle geschaut werden und meine Mädels halten sich daran. Wir erklären ihnen immer wieder, dass es auch Videos und Menschen gibt, die sich nicht richtig verhalten. Wir sagen ihnen auch immer wieder, dass wenn sie etwas mitbekommen was ihnen komisch vorkommt sie sofort Bescheid sagen und das Laptop zuklappen.

Großes Problem bei YouTube: unangemessene Werbung

Ein großes Problem bei YouTube ist die Werbung! Ich selbst habe es schon oft miterlebt, dass vor Kanälen die für „Kinder und Teenies“ sind, Werbung von z.B. Stranger Things ausgestrahlt wird. Da stellt sich mir die Frage, warum das sein muss und ob YouTube hier tatsächlich nicht in der Lage ist, Werbung so auszuspielen, dass sie angemessen ist. Nerven tut sie so oder so, aber dass muss echt nicht sein. Mittlerweile wird die Werbung innerhalb der Videos sogar mehrfach ausgespielt. Hier sollte meiner Meinung nach dringend etwas passieren.

Pädophilie werden immer einen Weg finden

Jetzt geht Elsagate wieder durch die Medien und alle verteufeln YouTube. Problem und Fakt ist aber, dass die pädophile Szene immer einen Weg finden wird. Zumal es ihnen ja schon reicht, Kinder in speziellen Posen zu beobachten. Und Bilder von Kindern finden sie einfach überall. Auf YouTube, Instagram, Facebook, TikTok und über die reine Bildersuche bei Google.

Wichtig ist einfach, dass wir als Eltern einen Blick darauf haben, was unsere Kinder schauen. Richtig problematisch wird es erst, wenn die Kinder größer werden, Teenies sind, die ihre eigenen Handys und ihren eigenen Zugang zum Netz haben.

Bei den Teenies ist TikTok gerade der heiße Scheiß. Und auch hier sind die Pädophilen schon am Werk und versuchen sich Zugang zu den Kindern zu verschaffen. Über Kommentare und private Nachrichten suchen sie Kontakt zu den Jugendlichen bzw. Kindern. Meine Blog-Kollegin Leonie von Mini Menschlein hat das Problem bei TikTok kürzlich verbloggt, so dass ich euch den Blogpost einfach an Herz legen möchte und das Thema nicht weiter ausführe. Hier findet ihr auch Tipps um diesen Problem bei TikTok aus dem Weg zu gehen und es halbwegs sicher für eure Kinder zu machen.

Offenheit statt Verbote

Letztlich ist der sicherste Weg aber einfach, der offene Umgang und die immer wieder kehrende Aufklärung mit unseren Kindern. Erklärt ihnen was für Gefahren im Netz lauern und das es nicht alle gut meinen. Nur mit einer offenen Art erreicht man etwas. Verbote führen letztlich nur dazu, dass sie es heimlich machen und dann bekommen wir als Eltern nichts mit.

Das war doch schon früher so. Je mehr Verbote die Eltern ihren Kindern erteilten, je interessanter war es. Ich habe von meinen Eltern nie diese Verbote bekommen. Und ich habe nie zu denen gehört die schon in der Jugend geraucht oder Drogen ausprobiert haben. Es hat mich einfach garnicht interessiert, weil ich wusste wie schädlich und gefährlich es ist. Bis heute habe ich nie Interesse am Rauchen oder sonstigem Zeug gehabt, was schädlich für mich ist.

Deswegen ist mir dieser Punkt so wahnsinnig wichtig, denn nur so behält man den Kontakt zu seinen Kindern. Nur wenn die Kinder wissen, dass wir Freunde sind und sie uns alles erzählen können, tun sie es auch. Und wenn ich früher mal scheiße gebaut habe, wurde mir der Kopf nicht abgerissen. Mein schlechtes Gewissen war aber so groß, dass ich Fehler nur einmal gemacht haben. Und das ist es doch, was wir erreichen sollten als Eltern oder?

Familie

Diäten schmälern nur den Geldbeutel

gesund ist teuer

Das einzige was bei einer Diät wirklich abnimmt, ist euer Kontostand. Wow, was für eine Aussage zu Beginn! Aber wer mal länger und intensiv darüber nachdenkt, dem leuchtet sehr schnell ein, dass es leider wirklich so ist.

Das Werbeversprechen

Abnehmpillen die dafür sorgen sollen, dass man nur die Hälfte an Kalorien aufnimmt, Diät-Programme von diversen „Stars“, die wahnsinnig viel abgenommen haben und jetzt ihr Programm für DAS Programm überhaupt verkaufen und Fitness Workouts die versprechen, dass man mit nur 3 Minuten täglich mindestens 10 kg pro Monat abnimmt. Das alles mag sein, aber es würde nur dann funktionieren, wenn man sein gesamtes Leben danach gestaltet.

Der Jo-Jo Effekt

Und genau da liegt das Problem! Ein neues Fitness- bzw. Diätprogramm verspricht 10kg Gewichtsverlust in nur 3 Monaten. So schön so gut, doch was ist nach diesen 3 Monaten? Selbst wenn es funktioniert, was kommt dann? Es ist doch so, dass die meisten nach diesem Zeitraum in ihre alten Muster verfallen und binnen einem Monat alles wieder drauf haben und nicht selten sogar mehr, als vor der Diät. Und darauf folgt dann ganz großer Frust und meistens noch mehr Kilos mehr auf der Waage.

Wer abnehmen will, muss sein Leben verändern

Wer wirklich abnehmen und sein Gewicht dauerhaft halten will, muss sein Leben verändern. Klingt jetzt erstmal verdammt hart und wahnsinnig kompliziert, aber nur so schafft man es wirklich. Manchmal reicht es schon mit Kleinigkeiten zu beginnen und es wäre sicher auch der falsche Weg, wenn man von heute auf morgen Dinge beschließt, die man sowieso nicht länger als 3 Wochen durchhält.

Ich trinke z.B. ziemlich viel Kaffee und diesen mit ziemlich viel Zucker und Milch. Würde ich hier einen zuckerfreien Weg finden, hätte ich schon einiges an Kalorien gespart. Ich könnte die Kinder auch zu Fuß abholen, mit den Hunden und hätte so ein paar Extra-Einheiten Sport in meinen Tagesablauf integriert. Doch ich muss gestehen, dass mir das alles sehr schwer fällt. Ich mag meinen Kaffee nur süß und blond und für die Extrarunde mit den Hunden fehlt mir am Ende schlichtweg die Zeit. Wenn ich mit dem Haushalt und dem Kochen fertig bin schaffe ich es oftmals noch nicht einmal, meine Nudeln abzuschütten oder meine Haare zu föhnen.

Doch auch ich weiß, dass ich nur abnehmen könnte, wenn ich mein Leben verändere. Auch wenn mir eine Pille die meine Kalorien halbiert, sehr viel sympathischer wäre. Und weil ich zu denen gehöre, die sich in ihrer Haut wohl fühlen hatte ich bisher auch nicht den Drang, mein Leben zu verändern. Doch jetzt kommt ein Punkt, der mich nachdenklich stimmt. Übergewicht macht krank! Und das ist ein Punkt, den ich so garnicht gut finde. Ich möchte nicht krank werden, ich möchte ein langes und gesundes Leben führen, weil ich meine Kinder groß werden sehen will. Ich möchte nichts mehr als das und deswegen wäre auch für mich bzw. unsere gesamte Familie eine Änderung wichtig.

Die Anderen!

Es gibt soviele Fitnessprogramme die alle von sich behaupten, das beste Programm zu sein. Dahinter steht meist eine Person, die dieses Programm entwickelt bzw. erfunden hat. Und bei eben dieser Person ist genau das Programm sicher auch das richtige. Das heißt aber noch lange nicht, dass es für alle das erste ist. Lieder lässt man sich aber von solchen „Erfolgsgeschichten“ mitreißen und beeinflussen.

Du bist dein eigener Profi, der seinen eigenen Weg finden muss. Und dafür brauchst du kein Vorbild oder jemanden der dir sagt, wie du was zu machen hast.

Den eigenen Weg finden!

Jetzt muss ich nur noch einen Weg finden, der für uns alle realisierbar ist. Sowohl für meine Kinder, als auch für meinen Mann und mich. Die Kinder möchten auf Nudeln, Reis und Kartoffeln nicht verzichten. Für uns wäre es jedoch besser, wenn wir weniger davon essen. Also muss ich mein Küche umstellen. Ich muss Gerichte finden, die sowohl mit Kohlenhydraten, als auch ohne schmecken und nicht allzu kompliziert sind. Für mich muss es schnell gehen und alltagstauglich sein.

gesund ist teuer

Gesundes Essen ist teuer!

Dann muss ich den Sport in unser Leben integrieren. Ich bin allerdings kein Fitness-Studio-Typ. Ich möchte Sport mit meinen Kindern von zuhause aus machen. Und deswegen schauen wir uns tatsächlich mal ein Online-Programm an, bei dem man verschiedene Workouts machen kann. Aerobic, Zumba und Co. sind schon unser Ding. Musik aufdrehen und in der ollen Jogginghose los sporteln. Niemand sieht uns und wir können uns auch mal zum Affen machen.

Dann haben wir ja auch noch unsere Hunde, die sich über eine Extrarunde garantiert freuen uns ich habe für mich und meine Mädels neue Inliner geordert. Das hat mir früher immer total viel Spaß gemacht. In der hellen Jahreszeit fällt es einem ohnehin leichter und man ist viel mehr in Bewegung an der frischen Luft. Und deswegen könnte das unser Weg sein!

Finde auch du deinen Weg

Jetzt musst du nur deinen eigenen und individuellen Weg finden und zwar ganz ohne Vorbilder und beeinflussende Werbung. Hör auf dich und dein Bauchgefühl. Du kennst dich selbst am besten und weißt was dir gut tun oder gefallen könnte. Probiere es aus und wenn es nichts für dich ist, suche weiter. Wichtig ist, dass du dich dabei wohl fühlst und dir vorstellen kannst, es dauerhaft zu tun.

Sportschuhe online tausendkind

Neue Sportschuhe

Home & Living

Frühlingsdeko mit Nanu-Nana

Frühling Deko kaufen

(Anzeige) Weihnachten ist wieder in Kartons verpackt und es wird Zeit für farbenfrohe Frühlingsdeko! Ich liebe es neu zu dekorieren und die Jahreszeiten spielen bei der Deko eine große Rolle. Jede Jahreszeit hat ihre ganz besonderen „Boten“ und wer einen Faible für Deko hat, der hat auch für jede Jahreszeit was passendes im Schrank liegen. Und wenn man meint es ist Zeit für was Neues, lässt man sich doch gerne inspirieren oder? Heute möchte ich euch inspirieren und zeige euch meine neueste Errungenschaft bzw. Deko-Idee von Nanu-Nana.

frühlingsdeko Nanu Nana

Neue Deko von Nanu-Nana

Deko bei Nanu-Nana

Nanu-Nana ist ein Laden, den ich schon kenne seit ich ein Teenie bin. Und seitdem liebe ich diesen Laden auch. Hier findet man einfach immer was Schönes und zwar zu wirklich tollen Preisen. Bisher kannte ich Nanu-Nana eigentlich nur als lokalen Laden, den Onlineshop von Nanu-Nana hatte ich mir vorher noch garnicht angeschaut. Online shoppen ist aber oft sehr viel bequemer und einfacher, als der lokale Shopping-Bummel. Vorallem mit Kindern fehlt einem oft die Zeit und manchmal auch die Lust.

Frühling Deko kaufen

Der Frühling zieht ein

Häschen hüpf

Häschen gehören für mich zum Frühling, nicht nur zu Ostern. Sobald es draußen wieder wärmer wird und die Schneeglöckchen sprießen, kommen auch die Waldbewohner wieder aus ihren Verstecken. Häschen, Rehe, Füchse und die zwitschernden Vögel erhellen mein Gemüt und machen einfach gute Laune. Und so dürfen jetzt 2 kleine Häschen auf unseren Tisch hüpfen, ganz offiziell und mit meiner Erlaubnis.

Nanu Nana frühlingsdeko

Kleine Ostereier

Rosa ist eine meiner Lieblingsfarben für den Frühling und besonders der ganz zarte Rosaton hat es mir in diesem Frühling angetan. Ich schlendere so gerne durch das Sortiment von Nanu-Nana. Sowohl lokal als auch online! Und bei meinem virtuellen Shoppingbummel habe ich mir mein neues Frühlings Deko-Set zusammengestellt.

  • 2 Häschen in zwar rosé
  • 1 Deko-Tablett
  • 1 Set kleine Eier
  • Federn
  • 1 Blumenvase und
  • einen kleinen Strauß Kunstblumen

Trari-Trara der Frühling ist da

Der Frühlings ist eingezogen im Hause Nenalisi und besonders schön ist es, wenn die Sonne morgens hinein scheint und alles zum Strahlen bringt. Ok, außer meine dreckigen Fensterscheiben ;-). Frühlingsdeko macht einfach gute Laune finde ich und von mir aus darf der Frühling jetzt auch draußen einziehen. Wir freuen uns schon sehr auf die ersten Schneeglöckchen und Krokusse, das zwitschern der Vögel und Temperaturen über 10 Grad. So lange machen wir es uns drinnen gemütlich und genießen den Frühling im Haus. Vielleicht ist diese Deko-Idee ja auch was für euren Tisch?

Nanu Nana deko online kaufen

Neue Deko zum Frühstück

Grundschule

Weiterführende Schule: Wir haben uns entschieden

satch kopfhörerausgang

Vor kurzem habe ich ja schon über die Qual der Wahl zum Thema „weiterführende Schule“ berichtet. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir noch ein großes Fragezeichen im Kopf. Wir waren uns unsicher, welche Schule die richtige für unsere Tochter ist und haben viele Schulen besucht, uns informiert und schließlich eine Entscheidung getroffen. Wollt ihr wissen für welche Schule wir uns entschieden haben?

2 Schulen standen zur Wahl

Im Prinzip kamen am Ende zwei Schulen für uns in Frage. Eine Gesamtschule und eine Sekundarschule. Die Gesamtschule ist wirklich toll ausgestattet und stark auf neue Medien fokussiert, was wir wirklich toll finden. Auch der Stundenplan gefällt uns, wie auch das Förder- & Förderprogramm. Auch die Themenklassen haben unserer Tochter auf Anhieb super gefallen und sie hätte schon eine Präferenz bzw. einen Wunsch gehabt.

Einziger Nachtteil ist, dass diese Schule einfach riesengroß ist und wir Angst haben, dass unsere Tochter dort total untergeht. Über 1.000 Schüler und ein fünfzügiges Klassensystem (nennt man das so? Egal!). Sprich, es gibt pro Jahrgang 5 Klassen á knapp 30 Kinder. Auch wenn wir die Schule selbst und die Inhalte eben dieser fantastisch finden, hat die Größe schließlich dafür gesorgt, dass wir uns doch für eine andere Schule entschieden haben.

Weiterführende Schule: And the winner is…

Unsere Wahl ist also auf die Sekundarschule gefallen, die überschaubar groß ist und ein wahnsinnig tolles Konzept hat. So gibt es an dieser Schule zum Beispiel täglich eine Stunde, die das Miteinander der Kinder stärkt und festigt. Zudem wird jedes Kind zu Beginn da abgeholt, wo es gerade steht. Hierzu werden verschiedene Eingangstests durchgeführt, damit jedes Kind von Beginn an individuell gefördert oder gefordert werden kann.

Ein 2-zügiges System und Klassen mit maximal 25 Schülern und 2 Lehrern pro Klasse wirkt auf uns auch deutlich entspannter und ruhiger. Ich war mit unserer Tochter dort und wir durften uns ganz unabhängig von Infotagen etc. die Schule anschauen. Und unsere Tochter hat sich von der ersten Minute an sehr wohl gefühlt. Zudem wird auf die Stärken und Schwächen eines einzelnen Kindes (Hochsensibilität, ADS…) große Rücksicht genommen.

Kleiner Nachteil

Ein Nachteil bleibt! Das Mädchen, was an unserer Grundschule das Oberhaupt der Mobbing-Gruppe ist, geht auf die gleiche Schule. Als wir das hörten, haben wir direkt gesagt: ein absolutes no-go bzw K.O.Kriterium. Doch wir haben lange darüber nachgedacht und warum sollte uns ein einziges Mädchen die Aussicht auf eine wirklich tolle Schule verwehren? Warum sollten wir es davon abhängig machen, wenn uns die Schule so gut gefällt. Es wird immer wieder solche Mädchen geben und weglaufen ist keine Option, weder für uns als Eltern, noch für unsere Tochter.

Deswegen spielen wir von Beginn an mit offenen Karten und suchen das Gespräch mit der Schulleitung der weiterführende Schule. Wir äußern direkt unsere Ängste und Sorgen und sind uns sicher, dass diese Offenheit für ein friedliches Miteinander sorgt.

Drückt uns die Daumen

Jetzt müssen wir nur noch einen Platz an der Schule bekommen, dann können wir endlich wieder ruhig schlafen und uns auf den Neustart im Sommer 2019 freuen. Wir freuen uns, dass unsere Tochter endlich neu beginnen kann und wünschen uns nichts mehr, als dass sie endlich Anschluss findet, dazu gehören darf. Das sie Freunde findet und wieder Spaß an der Schule hat, dass sie endlich wieder gute Noten schreibt, wenn all dieser Druck von ihr abfällt. Also drückt uns die Daumen!

Familie

#stopmobbing – Deine Geschichte (Fall Nr. 1)

stop mobbing

Heute startet eine Blogreihe, die mir wirklich sehr am Herzen liegt, mir unglaublich nahe geht und mich oft sehr betroffen macht. Ich möchte eure Mobbing-Geschichten veröffentlichen und heute beginnen wir mit einer Geschichte, die gerade brandaktuell ist. Die Familie steckt mitten in der Mobbing-Falle (Grundschule) und hat bisher wenig Zuspruch erfahren. Ich wünsche der Familie wahnsinnig viel Kraft, das sie einen Weg finden und endlich gehört werden. Vielleicht kann ich mit diesem Blogpost ja für etwas mehr Aufmerksamkeit sorgen.

WICHTIG: Ich übernehme eure Geschichten 1:1 und anonymisiere sie! Namen, Orte und weitere Angaben die zu privat sind, entferne ich.

Niemand hört uns zu und nimmt uns Ernst!

Seid ca. 3-4 Monaten wird unsere große Tochter in der Schule gemoppt, sie wird fast jeden Tag körperlich angegriffen. Unsere Tochter wird immer wieder von 2 Schülern aus der 2 Klasse geschlagen, getreten und mit Gegenständen angegriffen.

Die 3 gehen in die selbe Klasse, da die 1. und 2. Klassen zusammengelegt sind. Wir haben immer wieder Gespräche mit der Direktorin geführt, gemacht hat sie nur Gespräche mit den Kindern, was nicht viel genützt hat. Elterngespräche mit den Eltern und den beiden Kindern wird von der Direktorin kategorisch abgelehnt. Unsere Tochter wurde mit einer Flasche attackiert, sie bekam dadurch Hämatome. Sie wird immer wieder in den Bauch geschlagen und ins Gesicht oder auf den Kopf. Vor ca. 3 Wochen ist es eskaliert, ein Junge wollte mit den Worten „Das ist Brot, dass ißt du jetzt“ ihr einen Stein in den Mund stopfen. Darauf hin hat Sie sich gewert, darauf wollte der Junge ihr den Stein auf den Kopf schlagen. Zum Glück kam es nicht dazu.

Dieses Verhalten bezeichnet die Direktorin als normal kindliches Verhalten.

Letzte Woche wurde unsere Tochter in den Bauch geschlagen und eine Hortnerin hat es gesehen und nicht’s gemacht.

Die Elternsprecherin hat mich nach einem Treffen mit der Direktorin, Lehrerin und Hortnerin am Montag angerufen. Sie hat unsere Tochter vom Opfer zum Täter gemacht und die beiden die sie schlagen von Tätern zu Opfern und sie hat uns einen Schulwechsel nahe gelegt.

Am Dienstag und Mittwoch diese Woche wurde sie von den beiden getreten. Darauf hin bin ich mit ihr gestern ins Krankenhaus gefahren, da beide Knie geschwollen und verfärbt sind. Am linken Bein befindet sich ein zusätzliches Hämatom.

Die Schulleitung sieht das alles als normal an.

Die Ankündigungen eine Anzeige zu stellen und an die Öffentlichkeit zu gehen wurden nur belächelt und mit den Worten, dass ist ihr gutes Recht, quittiert.

Wir haben das Schulamt eingeschaltet, nur wird da nicht viel passieren, da die Direktorin beschützt wird.

Ich habe am 30.01 mit dem Arztbericht eine Anzeige wegen Körperverletzung bei der Polizei gemacht.

Am Freitag den 01.02 fand ein Treffen zwischen der Direktorin und der Schulelternsprecherin statt. Wir warten immer noch auf das Ergebnis dieser Unterhaltung.

Unsere Tochter ist nicht die einzige die gemoppt wird. Das betrifft die gesamte Grundschule. Einem Kind wurde das Schienbein gebrochen. Was ist passiert? Nicht’s. Ein Kind liegt oder lag im Krankenhaus mit ausgerenkten Halswirbel. Was ist passiert? Nicht’s. Letzte Woche wurde einem Mädchen ins Gesicht geschlagen, sie hatte ein geschwollenes Auge und niemand hat etwas gesagt. Was ist passiert? Nicht’s. Und so muss es schon seid Jahren an der Schule zu gehen. Viele Eltern sollen an der Hilflosigkeit gescheitert sein, auch weil sie dachten das Sie alleine sind. Das belegen Nachrichten einer Mutter, es wird immer alles unter den Teppich gekehrt.

Unsere Tochter hat Mittwoch Abend den Wunsch geäußert lieber zu sterben als in die Schule zu gehen. Vorher ist Sie gerne in die Schule gegangen. Sie hat Angst in die Schule zu gehen. Sie schläft Nacht’s nicht mehr richtig.

Auch habe ich Verbindung zu den anderen Eltern aufgenommen, via Whatsapp. Da es eine Gruppe gibt wo fast alle Eltern drin sind. Nach meiner ersten Nachricht haben sich einige gemeldet, darunter auch eine Mutter von den Schlägern. Erst wollte Sie Wissen welches Kind und als ich ihr geschrieben habe das es ihres ist, kam nur zurück Sie wisse von nicht’s. Nachdem ich ihr einiges geschrieben habe, bekam ich nie wieder eine Antwort.

Am 31.01 habe ich erneut eine Nachricht in die Gruppe gestellt. Darauf hin wurde die Kommentarfunktion gesperrt und dann wurden 2 Nachrichten gepostet die nicht der Wahrheit entsprechen. Kurz danach bin ich aus der Gruppe geflogen. Ich würde diese Nachrichten als Screenshot in einer weiteren Nachricht mitschicken und Bilder von den Hämatomen, wenn sie das möchten.

Die Direktorin hatte mal Burn-Out und ist immer wieder mal krank. Deshalb wird Sie vom Schulamt geschützt, aber nicht auf Kosten der Kinder.

Die Gewalttaten ziehen sich durch alle Klassen.

Aktuelles Telefonat zum Schluss

Ich wurde heute 3 x innerhalb von 1 Stunde von der Schule angerufen, in dem mir Hausverbot bis zu den Ferien erteilt wurde. Der Grund dafür ist das ich heute früh die Mama von dem 1 Schläger angesprochen habe, diese hat jeglichen Versuch ein Gespräch zu führen abgeblockt und hat sich vor die Direktorin gestellt und gesagt ich hätte sie angegriffen. Dem war aber nicht so und ich habe auch Zeugen dafür.

Beim Telefonat konnte mir die Direktorin keinen Grund nennen und hat sich auch nicht meine Version angehört. Als Sie nicht mehr weiter wusste hat Sie einfach aufgelegt.

Ich wünsche euch…

Kraft! Ihr geht den richtigen Weg. Lasst euch trotz all dem Unverständnis bisher nicht entmutigen. Holt euch Hilfe von Außerhalb. In diesem Blogpost hier habe ich ein paar Anlaufstellen genannt, vielleicht könnt ihr euch hier weitere Hilfe holen. Bitte haltet mich auf dem Laufenden! Ich wünsche mir von Herzen ein „Happy-End“ für euch und eure Tochter.

DIY

Einhorn Einladungen basteln

Einhorn Einladung gebastelt

Nach der Poolparty von Nena, steht nun ein Einhorn Geburtstag vor der Türe. Endlich muss man dazu sagen, denn Lisi hatte ja schon Anfang August Geburtstag. Dummerweise fällt ihr Geburtstag immer in die Sommerferien und die meisten ihrer Freundinnen sind dann im Urlaub. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und mit den Einhorn Einladungen setzt auch die Vorfreude ein.

Einhorn Einladungen basteln

Alles was man für die Einhorn Einladungen braucht und wie es funktioniert, lest ihr jetzt hier.

Einhorn Einladungen – Was ihr braucht

Eigentlich braucht man für die Einhorn Einladungen nicht viel und das meiste davon hat sicherlich jeder zuhause:

  • Rosa Klappkarten aus Tonkarton (gibt’s in jedem Schreibwarenladen)
  • 1 Bogen Tonpapier in Weiß
  • Glitter Streifen (haben wir von der letzten Geburtstags-Girlande gemopst)
  • Schwarzen und gelben Filzstift
  • Schere
  • Kleber
  • Bleistift
  • Und ein wenig Fantasie
was braucht man für Einhorn Einladungen

Das Material für die Einhorn Einladungen

Einhorn Einladungen basteln – Anleitung

  1. Nehmt die Klappkarten aus Tonkarton und zeichnet den Kopf so drauf, dass am oberen Ende der Köpfe das Papier nicht durchtrennt wird (hier wird später geklappt).

    Einhorn Einladungen diy

    Der Einhorn Kopf

  2. Jetzt braucht ihr eine Blesse, hier einfach ein wenig kreativ werden. Die Blesse haben wir aus dem weißen Tonkarton geschnitten.

    Einhorn Einladungen basteln

    Blesse und Einhorn aufmalen & ausschneiden

  3. Jetzt kommen die Ohren und dazu haben wir die Reste der Klappkarten genommen, es muss ja nichts verschwendet werden.
  4. Das Horn wird ebenfalls aus dem weißen Tonkarton geschnitten.
  5. Einhorn Einladungen selber machen

    Oskar bastelt mit 😉

  6. Und für die Mähne haben wir einfach von der Girlande ein paar Steifen abgeschnitten. Wenn ihr keine Glittergirlande habt, könnt ihr auch einfach Wolle oder Geschenkpapierstreifen nehmen.

    Einhorn Einladungen material

    Los gehts

  7. Jetzt malt ihr die Augen und Wimpern auf. Das Einhorn bekommt noch ein paar Streifen bzw. den Schwung.

    Einhorn Einladung

    Alles anmalen

  8. Und zum guten Schluss wird alles zusammengebaut und geklebt.

    Einhorn Einladungen diy kinder

    Man kann es schon erkennen oder?

Fertig sind die Einhorn Einladungen und ich habe schon gehört, dass sie eher wie „Schweinhörner“ aussehen 😉 aber Lisi findet sie toll und nächste Woche kann die Einhorn Party dann endlich steigen.

Einhorn Einladung gebastelt

Sieht doch süß aus oder?

Einhorn Einladung selber basteln

So klappt man sie dann auf

Einhorn Einladung für kinder basteln

Nun fehlt nur noch der Text

Familie

Mobbing: Setz dich zur wehr und hol dir Hilfe

the kids are all right

Gestern blieb die Welt für einen Moment lang stehen, als die Nachricht über das 11-jährige Mobbing Opfer aus Berlin uns ereilte. Ein 11-jähriges Mädchen hatte sich wegen Mobbing das Leben genommen. Ein Mädchen, was nur 1 Jahr älter ist bzw war, als unsere Tochter die ebenfalls in der Schule gemobbt wird. Was muss dieses Mädchen erlebt haben, wie lange und vorallem wie schwer muss sie gelitten haben, um letztlich diese Wahl zu treffen. Mit 11 Jahren sollte ein Kind doch glücklich, behütet und beschützt leben. Doch uns Eltern sind oft die Hände gebunden, selbst wenn wir alles dafür tun, um unsere Kinder zu beschützen. Ohne Hilfe von Außerhalb ist alle Mühe vergebens, was dieser Fall wieder mehr als deutlich macht.

Wo fängt Mobbing überhaupt an?

So oft höre ich, wie schnell Situationen heruntergespielt und beschwichtigt werden. Es sei doch ganz normal das Kinder sich mal raufen. Ganz normal, dass auch mal Handgreiflichkeiten entstehen. Doch ist das wirklich so normal? Klar, kann es mal passieren das Kinder sich streiten, doch sobald Handgreiflichkeiten entstehen oder dieser Streitigkeiten über mehrere Tage anhalten, sollte dringend gehandelt werden. Nur so kann man Mobbing ausrotten und Kinder davon abhalten, andere Kinder fertig zu machen.

Leider wird oft viel zu spät (oder garnicht) gehandelt und die Täter versucht in gutes Licht zu rücken. Schwierige Familienverhältnisse, schwierige Kindheit oder andere Gründe werden dem Täter zugesprochen. Das Opfer spielt meist zunächst eine untergeordnete Rolle. Es gehören ja schließlich immer 2 zu einem Streit. Doch dass es oft garkein Streit ist, sondern der eine sich maximal wehrt (wenn überhaupt), wird oft übersehen. Deswegen: Mobbing ist es sobald Handgreiflichkeiten stattfinden oder ein Kind sich massiv von anderen bedroht oder bedrängt fühlt.

Nur wenn man Mobbing in seiner Entstehung eindämpft, kann man es wirklich verhindern. Nur wenn man von Beginn an hart durchgreift, kann man etwas erreichen. Dabei sollte der Täter kein größeres Interesse erfahren, als das Opfer! Das Opfer muss geschützt werden und zwar SOFORT!

Was kann ich gegen Mobbing tun?

Sofort handeln und Bildungsträger (Schule, Kindergarten etc.) einbeziehen! Es muss sofort gehandelt werden und es muss auch sofort Konsequenzen für mobbende Kinder geben. Abwarten und Tee trinken ist hier absolut der falsche Weg. Nehmt Kontakt auf, sprecht über eure Ängste und Sorgen und lasst eure Kinder spüren, dass sie gehört werden und auf eure Hilfe hoffen können. Sie müssen ernst genommen werden und spüren, dass sie diesen Weg nicht allein gehen müssen.

Immer wieder höre ich, dass Schule (oder Kindergarten) nicht bereit sind zu handeln oder geschehenes klein reden. Sollte das der Fall sein, würde ich sofort eine Instanz höher gehen. Das Schulamt informieren und ggf. auch die Polizei. Je nach Schwere und eigenem Empfinden.

Strafrechtliche Verfolgung von Minderjährigen

Strafrechtlich gesehen kann man zwar erst Kinder ab 14 Jahren selbst belangen, doch auch in jüngeren Jahren gilt „Eltern haften für ihre Kinder“. Deswegen sollte man in schlimmen Fällen sofort die Polizei informieren. Denn leider ist es ja meist so, dass es erst dann bei den Eltern ankommt bzw. klingelt.

Und wenn Eltern für ihre Kinder haften, kann das für die Eltern eine wirklich kostspielige Angelegenheit werden. Das steht natürlich in keinem Verhältnis zu dem, was die Täter ihren Opfern antun, aber rüttelt vielleicht viele Eltern mal wach.

Wie entsteht Mobbing überhaupt?

Eine Frage, die ich mir auch lange gestellt habe. Gerade Kinder in so jungen Jahren, können doch nicht von Grund auf böse geboren sein. Sind sie auch nicht! Ihnen wird vorgelebt, sie gucken sich ab und übernehmen Verhaltensweisen. Leider gibt es immer mehr Familien, die sich kaum noch für ihre Kinder interessieren und selbst einen Lebensstil und eine Auffassung von einem Miteinander haben, die alles andere als normal ist.

Niemand kann mir erzählen, dass der 7-jährige von Nebenan von ganz allein auf die Idee kommt, einen Mitschüler zu schlagen oder verbal fertig zu machen. Zunächst einmal muss er diese verbalen Ausdrücke ja irgendwo aufgeschnappt haben, die fallen ja nicht einfach so aus den Wolken. Und auch körperliche Gewalt ist nichts, was ganz normal ist und jeder einfach so anwendet. Kinder sind der Spiegel der Erwachsenen (oder Älteren) und orientieren sich stark an den Personen, die ihnen am nächsten stehen. Oft sind es auch ältere Geschwister, die als Vorbild dienen. Doch auch hier sollte man als Eltern sofort checken, was passiert und handeln.

Mobbing fällt also nicht einfach so vom Himmel oder ist angeboren. Es wird erlernt und abgeguckt! Als Eltern sollte man sowas also eigentlich mitbekommen oder dafür sorgen, dass Kinder garnicht erst solche Verhaltensweisen lernen.

Täter nicht Opfer bestrafen!

Immer wieder höre ich auch, dass nicht den Tätern nahe gelegt wird die Schule zu wechseln, sondern den Opfern. Wie kann das sein? Für mich gehört nicht das Opfer bestraft oder abgeschoben, sondern die Täter. Und jetzt schreien viele wieder auf, das Isolation für Täter auch keine Option ist. Das mag ja sein, aber eine Schule an der sie andere Kinder jederzeit aufs neue tyrannisieren können ja wohl auch nicht. Vielleicht wäre hier eine Therapie Gruppe die geeignetere Form als den Freiversuch an einer Schule, an der sich andere Kinder an die Regeln halten und unter dem Verhaltenen einzelner leiden? Unsere Kinder sind ja keine Versuchskaninchen für die Integration von Tyrannen! Ein solches Kind sollte zumindest eine Integrationshilfe an die Seite gestellt bekommen, damit es die gesamte Zeit über unter Beobachtung steht. Und hier sollte es wiederum schnellere Hilfe von oben geben.

Es dauert in den meisten Fällen viel zu lang, bis Mobbing Täter wirklich bestraft werden. Es wird geredet, beschwichtigt und gerne auch mal verharmlost. Und dann kommt ja auch noch der bürokratische Weg hinzu, der sehr langwierig zu sein scheint. Hier sollte es doch sehr viel effektivere und schneller greifende Wege geben.

Schulwechsel oder krankschreiben

Auch wir waren kurz davor einfach zu sagen, gut, dann soll unsere Tochter halt die Schule wechseln oder wir lassen sie bis zum Schuljahresende krank schreiben. Doch Pustekuchen, so einfach ist das leider nicht. Ein Schulwechsel ist nur dann möglich, wenn der Wohnort sich verändert. Ein Schulwechsel wegen Mobbing bedarf der eingehenden psychologischen Betreuung und Bestätigung eben dieser. Und das wiederum kann dauern, zu lange dauern.

Auch das krankschreiben eines Kinder was gemobbt wird ist seitens eines Kinderarztes nicht möglich. Mobbing ist keine Krankheit! Auch hier kann nur ein Kinderpsychologe die dementsprechende Bescheinigung ausstellen und das auch nicht einfach so.

Alles in allem dauert es viel zu lange, bis einem Kind wirklich geholfen wird. Wäre es da nicht einfacher, die Täter direkt und ohne Umwege zu bestrafen?

Wo bekommst du Hilfe?

Viele googeln ja zunächst und auch beim Thema Mobbing ist Dr. Google die erste Anlaufstelle. Mittlerweile gibt es viele tolle Organisationen, die sich für Mobbingopfer einsetzen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Damit ihr nicht lange suchen müsst, habe ich euch mal einige Links dieser Organisationen zusammengefasst:

Eure Geschichte findet einen Platz auf meinem Blog

Auf meiner Instagram Seite habe ich in einem Post schon dazu aufgerufen, mir eure Geschichten zu schicken. Ich habe auch schon viele wirklich bewegende Geschichten von euch bekommen, die ich nun nach- und nach auf meinem Blog veröffentlichen werde.

Was ich toll finde sind Geschichten, die wirklich ein „happy-end“ finden, doch das ist leider bei den wenigsten der Fall. Ich würde mir wünschen mit dieser Blogreihe wieder ein Stück mehr „Öffentlichkeit“ für dieses Thema zu finden. Es muss endlich wirklich was passieren!

 

Home & Living

Ruck-Zuck Hausputz mit Vorwerk

saugen und wischen vorwerk

(Anzeige) Einmal in der Woche ist hier großer Hausputz angesagt, meist montags, nach dem Wochenende. Denn am Wochenende sind wir faul und auch Mami hat frei. Umso mehr Arbeit habe ich dann montags, aber meine 2 Helferlein von Vorwerk packen kräftig mit an. Es ist alles nur eine Sache der Organisation und der Hilfsmittel finde ich. Je besser man hier ausgestatte ist, je schneller ist der Hausputz erledigt. Und weil ich jetzt seit vielen Monaten von 2 Vorwerk Helfern richtig begeistert bin, möchte ich euch meine Putz-Routine heute mal etwas näherbringen.

putzen mit Vorwerk

Mein Putz-Team

Saugwischen – einen Arbeitsgang gespart

Mit dem Saugwischer von Vorwerk kann man sich einen Arbeitsgang komplett sparen. Das kann man jetzt sehen wie man will, entweder spart man sich das staubsaugen oder das putzen bzw. nass wischen. Jedenfalls erledigt der SP600 von Vorwerk den Hausputz in doppelter Geschwindigkeit und so gründlich wie mit keinem normalen Wischer. Durch die rotierende Bewegung des Wischblatts, wird der Boden fast schon poliert.

Fragen von euch über den Saugwischer von Vorwerk

Wie laut ist der eigentlich?

Also ich empfinde die Lautstärke angenehmer, als die meines vorherigen Staubsaugers. Also man braucht keinen Hörschutz oder sowas 😉

Ist der eigentlich schwer?

Ja! Er ist schwer und das war wirklich etwas, woran ich mich erstmal gewöhnen musste. Bisher hatte ich einen Staubsauger bei dem man nur das Staubsaugerrohr in der Hand hielt. Von einem Staubsaugerrohr auf den SP600 ist schon eine Umstellung. Doch durch die rotierende Bewegung des Wischerblattes, schwebt er fast ein wenig über den Boden ist somit etwas einfacher zu handeln.

Kommt man mit dem Saugwischer überall drunter?

Nein! Unter der Toilette ist z.B. so ein Punkt, wo ich keine Chance habe. Der Aufsatz ist einfach zu breit, groß, dick (wie sagt man)? Aber unter die Couch und unters Bett würde er kommen, nur da haben wir Teppichböden und ich saug-wische da sowieso nicht. Manchmal ist er auch etwas zu „klobig“ um in filigrane Ecken zu gelangen. Am Schrank vorbei, in eine Ecke vom Zimmer, das sind schwierige Stellen.

Wie lange kommt man mit einem Beutel aus?

Ewig! Ich hab den Saugwischer von Vorwerk jetzt knapp 1 Jahr und dachte letztens, ich schau mal in den Beutel. Und da war er noch immer nicht so voll, dass man ihn hätte wechseln müssen. Also da geht schon was rein. Ich muss allerdings dazu sagen, dass der Saugwischer nur 1 x die Woche zum Einsatz kommt bei uns.

sp600 vorwerk Saugwischer

Willi und der Staubsauger sind nicht so ein gutes Team 😉

Was man wissen sollte…

Ich hatte jahrelang immer das Gefühl, dass der Boden nach dem wischen noch ganz schmierig ist. Was viele nicht wissen ist nämlich, dass man sich mit den meisten Putzmitteln (mit Glanzverstärker) immer eine neue Schicht auf den Boden wischt. Und so hat man nach Jahren Schicht über Schicht auf den Fliesen, der dafür sorgt, dass der Boden immer schmierig aussieht.

Der Vorwerk Saugwischer arbeitet bei jedem Einsatz ein paar Glanzschichten ab und langsam aber sicher ist unser Fliesenboden wieder „clean“. Einziger Nachteil beim SP600 ist, dass er schlecht in die Ecken kommt und man schon ein wenig „hantieren“ muss, um mit dem Wischblatt wirklich jede Ecke zu erwischen. Aber im Laufe der Zeit entwickelt man hier seine ganz eigene Technik und für unsere Fliesenböden könnte ich mir nichts besseres und anderes mehr vorstellen.

Kleiner Tipp: Mach das Wischtuch nicht zu nass, sonst springt der Saugwischer in den Alarm-Modus und eine kleine Klappe springt auf. Sollte dir das passiert sein, einfach auf die Seite legen, trocknen, Stecker ziehen und wieder einstecken. Das ist mir zu Beginn öfter passiert. Eigentlich braucht man das Wischtuch garnicht selbst nass zu machen, der Saugwischer übernimmt das ja. Man neigt nur dazu, ein solches Wischtuch nass machen zu wollen.

Saugwischer vorwerk

Großputz mit dem Saugwischer von Vorwerk

Akkusauger für Teppichböden & Zwischendurch

Wenn ich mit dem Saugwischer putze, kann ich logischerweise nicht über die Teppichböden huschen. Unser Wohnzimmer z.B. ist komplett mit Teppich bestückt. Hier kommt dann der kleine und handliche Akkusauger von Vorwerk zum Einsatz. Er ist leicht, er hat eine Bürste die super die Hundehaare aufsaugt und er hält knapp 20 Minuten durch. Wenn ich die restlichen Böden fertig gesaugt-wischt habe, gehe ich schnell noch mit dem VB100 über den Teppichboden im Wohnzimmer und auch die Kinderzimmer Böden (Teppich und Laminat) sauge ich komplett damit.

akkustaubsauger vorwerk

Und den Teppich schnell mit´m Akkusauger

Meine Mädels schnappen sich den Akkusauger von Vorwerk auch ganz selbstständig, wenn wieder mal etwas daneben gegangen oder das Krümelmonster in ihnen durchgekommen ist. Weil er so schön klein und leicht ist, kommen die Mädels super mit dem VB100 zurecht.

akku sauger vorwerk

Ups, da ist ein kleiner Unfall passiert

Ich nutze den Akkusauger von Vorwerk täglich nach dem Essen, vorallem nach dem Frühstück (Krümel-Alarm). Das einzige was mich am VB100 stört ist, dass er so kleine Beutel hat. Mit Kindern und Hunden ist der schnell voll, auch wenn man ihn nur für Zwischendurch nutzt. Aber aufgrund seiner Beschaffenheit ist hier vermutlich kein größerer Beutel möglich. Ansonsten bin ich wirklich mehr als zufrieden mit meinem kleinen Hexenbesen.

Teppichböden im Kinderzimmer saugen

Vorwerk vb100 im test

Da steht er, immer griff- und einsatzbereit

Familie

Neid & Mobbing: Hörst du jetzt auf zu bloggen?

hörst du jetzt auf zu bloggen

In der vergangenen Woche ging es bei uns wieder einmal drunter und drüber. Viele von euch haben es vermutlich auf meinen Social Media Seiten schon mitbekommen. Unsere Tochter wird in der Grundschule regelmäßig von Mitschülerinnen geärgert oder wie man heute so schön sagt, gemobbt.

Wir haben viele Gespräche geführt und uns noch mehr Gedanken über eben diese gemacht. Eine auf den ersten Blick harmlos klingende Notiz über unsere Tochter hat uns wirklich nachdenklich gestimmt. Diese Notiz lies durchsickern, dass Neid eine große Rolle spielt. Doch dieser Neid galt eigentlich garnicht ihr oder irgendwelchen Besitztümern ihrerseits, sondern eher uns als Familie, mir als Bloggerin bzw. meiner Online-Präsenz.

Ich bin in gewisser Weise „öffentlich“, ja! Doch das was es bei mir zu sehen gibt, spiegelt nicht mal die Hälfte dessen wieder, wie wir tagtäglich leben. Auf Instagram und Facebook bekommt man nur einen Bruchteil dessen zu sehen und vor allem auch nur den, den ich bereit bin preis zu geben. Punkt! Es gibt Dinge, die für mich bzw. uns privat sind und auch privat bleiben.

Der Blog ist mit uns gewachsen

Was viele garnicht wissen ist, dass meine Bloggerei mit uns gewachsen ist. Ich habe in meiner ersten Schwangerschaft angefangen zu bloggen. Damals noch auf einem anderen Blog, auf dem es hauptsächlich um Themen wie Schwangerschaft, Geburt und Babys ging. Irgendwann kam die Zeit, in der ich da nicht mehr so viel mit zu reden hatte.Die Schwangerschaften lagen bereits Jahre zurück und meine Mädels waren plötzlich „groß“. Jetzt sind meine Mädels beide schon in der Grundschule und Nena wechselt im Sommer an eine weiterführende Schule. Und so kam mit diesen privaten Veränderungen auch ein neuer Blog, eben Nenalisi.de.

Meine Mädels spielen auf dem Blog nur noch eine untergeordnete Rolle. Kinderkleidung, Kinderspielzeug und alles, bei dem meine Mädels auch „mitspielen“ müssen habe ich in den vergangenen Monaten drastisch reduziert. Zum einen weil ich nicht möchte, dass meine Kinder einfach im „Überfluss“ (überspitzt dargestellt) leben und zum anderen (und das ist der wichtigere Grund), weil sie einfach keinen Bock mehr drauf haben.

Sie wussten immer was ich mache und, dass wenn wir bzw. sie etwas bekommen, ich dafür auch etwas tun muss und wir gemeinsamen Bilder machen müssen. Eine Zeit lang war es spannend und hat Spaß gemacht, doch ich habe immer gesagt, dass wenn der Tag kommt an dem meine Kinder keine Lust mehr dazu haben oder es zu viel wird, ich einen anderen Weg einschlage. Und als dieser Tag kam, war es auch überhaupt kein Problem!

Nenalisi ist nur ein Synonym

Dann kamen Aussagen wie, aber deine Mädels sind doch dein Blog. Nein! Warum? Sie sind lediglich namensgeber meines Blogs und das ist einfach wundervoll. Einen besseren Blognamen als diesen, könnte ich mir garnicht vorstellen. Und nur weil mein Blog jetzt Nenalisi heißt (was nicht mal die echten Namen meiner Kinder sind) heißt das doch nicht, dass ich nur über meine Mädels bloggen darf und kann.

Ich bin immer noch Herr meiner Gedanken und meines Blogs. Ich blogge nur über Dinge, die mich selbst interessieren und das ist mal Home & Living, mal Damenkleidung, mal das Leben als Familie und auch mal Themen rund um meine Kinder wie z.B. Grundschule und Co. Ich nehme natürlich auch Kooperationen an, aber ausschließlich die, die mich wirklich persönlich interessieren und hinter denen ich stehe. Ich lehne viel ab, weil es nicht zu mir und meinem Blog passt und verkaufe auch keine Fremdbeiträge.

Blog ist mein Hobby

Mein Blog ist mein Hobby! Andere nähen oder basteln, sporteln oder reiten – ich blogge! Mir macht das Spaß und ich blogge auch nur dann, wenn ich gerade einen Einfall und die Zeit dazu habe. Ich schreibe über Dinge die mich begeistern und mir gefallen, manchmal schreibe ich mir aber auch meinen Frust von der Seele. Und ich freue mich riesig, dass euch dieses Gedankengut gefällt und ich manchmal sogar damit helfen kann.

Social Media ist Social Media

Leider gibt es immer noch viele Menschen die denken, dass ein Instagram oder Facebook Profil das Leben widerspiegelt. Leider lassen sich viele davon runterziehen oder beeinflussen, weil das Profil bei Instagram immer so perfekt ist. Das perfekte Haus, die perfekten Kinder, das perfekte Leben. Aber sein wir doch mal ehrlich, glaubt ihr wirklich das es Menschen gibt, bei denen all diese Dinge perfekt sind?

Auf diesen Social Media Plattformen zählt nur eins: die Bildsprache! Es geht rein ums Bild und man kann sich Instagram vorstellen, wie eine kleine Bildergalerie eines Künstlers, der sich natürlich nur von seiner besten Seite zeigen bzw. seine tollsten Kunstwerke präsentieren will. Und man räumt auch mal für ein Bild stundenlang auf oder schiebt alles in die Ecken, um das perfekte Bild zu schießen. Doch wir kochen alle nur mit Wasser, haben alle mal ätzende Tage und nervige Zeiten. Doch die zeigen wir eben nicht so gerne, wie die Hochglanz-Zeiten. Die Storys sind eine gute Möglichkeit, ein bisschen mehr Realität ins Social Life zu bringen, denn hier kann man auch mal zeigen, wie so ein „making of“ aussieht oder einfach frei von der Seele reden.

Und zu guter Letzt, Nein! Ich höre nicht auf!

Warum sollte ich nun aufhören zu bloggen oder Bilder bei Instagram & Facebook zu posten? Ich denke der bessere Weg ist hier ganz klar der, solche Vorurteile aus dem Weg zu räumen und in die Offensive zu gehen. Niemand hat das recht meine Kinder wegen meinem „Job“ angreifen zu dürfen. Und wenn man mal darüber nachdenkt, kommt dieses Verhalten auch garnicht von den Kindern, denn die interessieren sich garnicht dafür.

Aber wenn die Eltern im Beisein ihrer Kinder werten und tratschen, übernehmen die Kinder natürlich ein solches Verhalten. Leben und Leben lassen! Nur weil ich ein Stück meines Privatlebens mit euch teile heißt das nicht, dass man sich aufgrund dieser Momentaufnahmen ein Bild von uns machen sollte. Und was wirklich garnicht geht ist, dass eure Kinder euer Getratsche mitbekommen und Schlüsse daraus ziehen, die sich wiederum auf meine Kinder auswirken. Wenn ihr ein Problem oder eine Frage habt, sprecht mich einfach an. Ich bin jederzeit für eine offene Diskussion zu haben