Haus & Garten

Schnelle Küche: Oma´s Makkaronis

Omas makkaronis

Meine liebe Oma Erika ist leider bei der Geburt von Nena verstorben. Total schade, denn so konnte sie ihr Ur-Enkelchen garnicht mehr kennenlernen. Ich denke oft an meine Oma Erika zurück, besonders wenn wir ein ganz spezielles Mittagessen machen: Oma´s Makkaronis. Meine Oma und mein Opa haben jeden Samstag Makkroni mit Pellkartoffeln und Hackfleisch gemacht und nicht selten kam die ganze Familie zu diesem „besonderen“ Essen zusammen.

Meine Mädels lieben Oma´s Makkaroni und Nena sagt sogar, es wäre ihre absolute Leibspeise. Und weil es zudem super schnell gemacht ist und die Kinder es lieben dachte ich, ich teile dieses Rezept mit euch.

Zutaten für Oma´s Makkaronis

500 Gramm Makkaronis
500 Gramm Hackfleisch (wir nehmen Rinderhackfleisch)
300 Gramm kleine Kartoffeln
etwas Butter
Salz und Pfeffer

omas makkaronis zutaten

Die Zutaten

Zubereitung Oma´s Makkaronis

Die Makkaronis nach Packungsbeilage kochen.

omas makkaronis kochen

Makkaroni kochen

Pellkartoffeln kochen. Wir kochen sie im Thermomix.

omas makkaronis Rezept

Pellkartoffeln kochen

Das Hackfleisch in einer Pfanne braten. So lange, bis es richtig schön dunkel und knusprig wird. Mit Salz und Pfeffer würzen.

omas makkaronis braten

Hackfleisch scharf anbraten

omas makkaronis Hackfleisch

Bis es richtig dunkel ist

Butter in einem kleinen Gefäß zerlassen – einfach kurz in die Mirkowelle stellen.

Und schon sind Oma´s Makkaronis fertig! Jetzt einfach zusammen mischen und nachher ein wenig zerlassene Butter darüber geben – so lecker!

Variationen

Man kann zum Hackfleisch auch Bratensoße geben. Dann hat man eine Hacksoße – wir variieren immer mal und mögen es mit- und ohne Soße.

Wer mag, kann auch noch etwas Rührei dazu machen. Das gab es bei meiner Oma nämlich auch hin- und wieder mal. Wer also kein Fleisch mag oder ißt, kann stattdessen auch Rührei machen.

Aufgewärmt am Besten!

Und noch ein kleiner Tipp zum Schluss. Aufgewärmt schmecken Oma´s Makkaronis am besten. Einfach alles zusammen in die Pfanne geben (Kartoffeln klein schneiden) und kurz anbraten!

Omas makkaronis

Darf ich Dir noch was empfehlen?

1 Kommentar

  • Reply
    Kerstin Bienzle
    6. November 2017 at 19:02

    Das ist ja mal ein lustiges Gericht. Das hab ich so noch nie gesehen. Ich pin mir das mal und bitte mehr Food. Als gestandenes Hausweib hast du doch bestimmt das eine oder andere Schmankerl im Ärmel…hahaha. Liebe Grüße Kerstin

  • Schreibe einen Kommentar