Familie

Plan B – das Ass im Ärmel

pony laterne basteln

Jeder kennt diese Situation oder? Man hat etwas vor, lange geplant und dann kommt der Tag der Tage und was ist? Ein Kind ist krank oder irgend etwas anders kommt plötzlich dazwischen. Ärgerlich – aber leider ist es dann so und niemand kann etwas dafür! Wie oft haben wir diese Situation selbst schon erlebt!

Also braucht man als Eltern immer einen Plan B bzw. den Ass im Ärmel! Auch wir waren heute eigentlich verabredet, leider ist aber auch ein Kind krank geworden und so mussten wir spontan umplanen. Und so haben wir heute auch spontan umgeplant und sind in den nahegelegenen Affen- und Vogelpark gefahren. Das Wetter ist zwar sehr unbeständig, aber für uns gibt’s kein schlechtes Wetter – nur falsche Kleidung!

Spontan planen & gelassen bleiben

Was ich damit sagen möchte ist, dass man mit Kindern eigentlich nie etwas fix planen kann, oder? Denn wie schnell kommt eine Krankheit dazwischen. Aber es gibt so unglaublich viele Leute die dafür absolut kein Verständnis haben. „Du hättest deine Kinder doch bei der Oma lassen können“ bekommt man dann z.B. zu hören. Aber mal ganz ehrlich, welche Mami lässt schon ein krankes Kind einfach bei der Oma? Mal ganz abgesehen davon, dass die Oma davon sicehr auch nicht so begeistert wäre. Also muss man einfach spontan und vorallem flexibel sein. Manchmal gehen die Pläne einfach den Bach herunter, das ist einfach so.

kinderbilder

So viele Bilder – da muss Ordnung rein!

Wir haben uns was das angeht wirklcih frei gemacht und sind hier total entspannt, entweder es klappt – oder eben nicht. Klar, der Plan B sollte immer bereit stehen, falls man selbst voll einsatzfähig ist, aber die Verabredung eben nicht, aber den haben wir in der Regel auch. Wie ist es bei euch? Ärgert ihr euch sehr über eine geplatze Verabredung oder seht ihr das ebenso gelassen wie wir?

Plan B – Ersatzprogramm

Bei uns ist das Ersatzprogramm überhaupt ein Ausflug ins Grüne, sofern es nicht grad in strömen regnet. Also ab auf den Spielplatz, in den Wald, in den Affen- und Vogelpark, ne runde Roller oder Fahrrad fahren etc. Wenn das Wetter so gar nicht mitspielt, dann basteln, malen oder spielen wir einfach drin. Und wenn die Luft mal total raus ist, dann schauen wir auch einfach mal ein bisschen Fernsehen. Und wir haben ja auch immer noch unseren Familienhund Willi, der regelmäßig raus und beschäftig werden will. Langweilig wird’s hier eigentlich selten.

spazieren gehen mit Familienhund

Spazieren mit Willi

Darf ich Dir noch was empfehlen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar