Familie

HerzensSACHE – All in 1 Pausensnack

pausenbrot alles in einem

(Anzeige) Jede Mutter kennt es! Die Kinder kommen aus der Schule oder dem Kindergarten und in der Brotdose liegen ein angebissenes Brot und weitere Reste des Pausensnacks. Grund ist meist, dass die Kinder keine Zeit zum Essen haben. Nicht, weil die Pause zu kurz wäre, vielmehr weil sie direkt rauslaufen und spielen möchten. Und so beißen sie nur einmal ins Pausenbrot und / oder essen ein wenig Obst oder Gemüse. Das Pausenbrot und ein gesunder Snack sind aber wichtig, um sich zu konzentrieren!

Ich habe mir deswegen überlegt, wie ich dieses Problem aus der Welt schaffen und dafür sorgen kann, dass meine Kinder sowohl ihr Brot, als auch die gesunde Beilage aufessen. Und daraus ist unser „All in 1 Pausensnack“ entstanden.

All in 1 Pausensnack – Alles in einem

Der neue All in 1 Pausensnack muss schnell zu essen sein und am besten sowohl die gesunde Beilage als auch den sättigenden und kraftgebenden Teil beinhalten. Und wir Mamis werden bei sowas kreativ! So habe ich ein kleines Sandwich kreiert, was all das beinhaltet und nur 2 Happs(e) weit vom Pausenhof entfernt liegt. Vielleicht ist unser All in 1 Pausensnack ja auch euer „Problemlöser“!

Was ihr dafür braucht:

  • Brot
  • Keks Ausstechform (Stern, Herz…)
  • Gurke
  • Wurst (oder Käse)
  • Kleine Tomaten
  • Zahnstocher

TIPP: Alternativ und wenn die Kinder es mögen, gibt’s auch kleines rundes Pumpernickel in vielen Läden! Da muss man nichts ausstechen und es bleiben auch keine Reste übrig.

Wir haben aber auch eine super Reste-Verwertung gefunden! Dazu aber später mehr.

pausenbrot für kinder Rezepte

Lust auf ein neues Pausenbrot

All in 1 Pausensnack zubereiten:

Stecht das Brot mit dem Stern aus und schneidet die Gurke in etwas dickere Scheiben.

pausenbrot ideen

Sternchen ausstechen

pausenbrot gurke

Gurkenscheiben schneiden

reinert Herzenssache Wurst pausenbrot

Lieblingswurst: Salami

Schon kann geschichtet werden!

all in 1 pausenbrot rezept

Pausenbrot zusammen „bauen“

pausenbrot für die schule

Alles übereinander

Brot, Wurst, Gurke, Brot und zum Schluss die Tomate mit dem Zahnstocher oben drauf. So ist alles wunderbar fixiert und bleibt bis zur Pause genau so, wie es sein soll.

pausen Snack für kinder

Zum Schluss die Tomate und alles fixieren

Natürlich kann man sowohl das Brot, als auch den Belag variieren. Sonst wäre es ja auch nach einer Weile langweilig. Es gibt genug Varianten, die je nach Vorlieben und Geschmäckern kreiert werden können.

Gesundes in der Brotdose

Mir ist es wichtig, dass meine Mädels einen gesunden Pausensnack mit in die Schule nehmen. Körnerbrot statt Weißbrot, weil es einfach viel länger sättigt und gesünder ist. Obst oder Gemüse, weil es sie mit wichtigen Vitaminen versorgt und meine absolute Neuentdeckung ist das neuartige Angebot von Reinert, die HerzensSACHE Wurst.

Pausenbrote klein

Kleine Pausenbrote sind schnell gegessen

Reinert HerzensSACHE – 100 % Antibiotikafrei

Wir alle wissen ja, wie viele Antibiotika in Fleischwaren stecken können. Die neue Reinert HerzensSACHE Wurst ist aus 100% antibiotikafreier Aufzucht und das finde ich als Mama einfach wunderbar. Ich weiß auch, dass viele Eltern Wurst und Fleisch (obwohl sie es gern essen) verschmähen, aus Angst vor den Folgen der stark belasteten Fleischwaren.

reinert herzensache Wurst

Ich habe die Werbung im TV gesehen und wusste sofort, das wird unser neuer Brotbelag Nr. 1. Schön, dass hier auch für jeden Geschmack was dabei ist. Von Kochschinken über Salami, bis hin zu Mortadella, die (fast) alle Kinder so gerne essen. Und das Ganze eben mit einem guten Gewissen!

Ich hole kurz aus: Die antibiotikafreie Aufzucht der Tiere setzt übrigens voraus, dass schon im Vorfeld vermieden wird, dass die Tiere krank werden. Im Umkehrschluss bedeutet es, dass die Tiere mit einem hohen Maß an Fürsorge und Pflege gehalten werden. Hohe Hygienestandards und regelmäßige unabhängige Kontrollen gehören hier zum Qualitätsstandard. So verfolgt Reinert einen nachhaltigen Ansatz, dessen Bedeutung für unsere Kinder und folgende Generationen weiter zunehmen wird.

reinert herzensache für jeden Geschmack

Für jeden Geschmack was dabei

Last, but not least: die Brot-Reste-Verwertung

Für alle die jetzt gedacht haben, dass ich die Brotreste wegwerfe! NEIN – natürlich nicht. Ich habe mir auch dafür etwas überlegt. Aus den Brotresten kann man nämlich wunderbare Brot-Croutons machen. Einfach in kleine Würfel schneiden und mit etwas Olivenöl (und Knoblauch für alle die es mögen) in der Pfanne anbraten. Schmeckt super zu Suppen und Salaten!

Manchmal schneide ich das Brot aber auch einfach in kleine Stücke, ganz ohne Brotreste. Oder ich nehme (wie oben schon erwähnt) das Pumpernickel in kleinen runden Scheiben. Die Kinder freuen sich aber, wenn sie zwischendurch mal so etwas „Besonderes“ in der Brotdose haben. Das Auge ist ja bekanntlich mit, auch bei unseren Kindern!

Croutons aus Brotresten

Darf ich Dir noch was empfehlen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar