Familie

Fördern oder überfordern?

buch selbst basteln

Englisch für Kleinkinder, musikalische Früherziehung, Schwimmkurs, Sport, Sprachförderung und Co. – alles dient der Förderung des Kindes und verspricht große Erfolge. Doch ist das wirklich so und müssen unsere Kinder alles können? Ich merke immer wieder, dass viele Kinder einfach überfordert sind mit dem ganzen Freizeitstress – die Eltern aber wiederum darauf schwören, dass ihre Kinder die größtmögliche Förderung erhalten. Ich frage mich dann immer, ob jedes Kind alles können muss? Muss man schwimmen, singen, tanzen, sporteln und englisch sprechen können und das alles schon im frühen Kindesalter? Und die noch größere Frage die sich mir stellt ist, wann dürfen die Kinder denn einfach nur spielen oder sich verabreden?

basteln macht spaß s Oliver

Nena & Lisi haben Spaß!

Meine Kinder haben derzeit 1 festen Termin in der Woche und bald kommt noch ein zweiter hinzu. Sie gehen in den Chor und bald gehen sie noch in einem Schwimmkurs. Das wars! Den Rest der Woche können wir frei gestalten, spielen oder uns auch zwischendurch einfach mal langweilen. Klar würden sie sich am liebsten täglich verabreden, aber auch das geht einfach nicht immer und so müssen sie auch schonmal zu zweit (als Schwestern) klar kommen oder alleine spielen. Das alleine spielen fällt ihnen sichtlich schwer, aber auch das müssen Kinder lernen oder?

Einfach nur spielen vs. Terminkalender

Es gibt Kinder, die im Grunde garkeine Zeit haben einfach nur zu spielen, weil sie von einem Termin zum nächsten hetzen. Heute schwimmen, morgen reiten und übermorgen zum Chor. Meine Mädels haben auch Termine, aber ich versuche es in Grenzen zu halten. Wir haben 2 Termine die Woche! An den anderen Tagen möchten sie sich am liebsten verabreden, denn zusammen spielt es sich einfach besser. Aber bei vielen Kindern ist das garnicht mehr möglich – denn jeder Tag ist durchgetaktet und vollgepackt. Dazu kommen dann oft noch die Schule, die Hausaufgaben und das Lernen. Stehen unsere Kinder zu sehr unter Druck? Ich denke hier sollte man wirklich die Waage halten und nicht zu viele Termine machen. Klar ist es toll wenn Kinder gefördert werden, aber müssen sie in allem gefördert werden oder reicht es vielleicht, sich auf eine Fähigkeit zu beschränken? Natürlich ist das jedem selbst überlassen – aber ich finde, dass wir unsere Kinder wenigstens fragen sollten, bevor wir sie irgendwo anmelden.

Interessen der Kinder wahrnehmen!

In der heutigen Gesellschaft macht man sich einfach Druck! Man kommt mit anderen Müttern ins Gespräch und plötzlich geht es um eine spezielle Förderung für Kinder oder die Fähigkeiten des Kindes und schon steht man selbst unter Druck, wenn man hier nicht mithalten oder mitreden kann. Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten – entweder, man lässt es an sich abprallen oder man folgt dem Strohm und fördert sein Kind ebenfalls in einem bestimmten Bereich. Problem an der Sache ist, dass nicht jedes Kind gleich ist und die gleichen Interessen hat. Hier sollte man wirklich auf die Interessen des eigenes Kindes achten und Fähigkeiten oder Interesse fördern, die das Kind auch wirklich interessieren. Was bringt es denn, wenn man dem Kind eine Fähigkeit beibringen möchte, die es überhaupt nicht interessiert? Nichts außer Frust, weil es nicht klappt und vor allem keinen Spaß macht.

maxomorra erdbeeren bäume

Was wachsen denn da für 2 Blumen?

Darf ich Dir noch was empfehlen?

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar